Rundblick-Unna » Turnhallenbrand Werl: Verdacht gegen 17 Jährigen nicht erhärtet – Polizei sucht Handyvideo

Turnhallenbrand Werl: Verdacht gegen 17 Jährigen nicht erhärtet – Polizei sucht Handyvideo

Nach dem verheerenden Brand der Mehrfachturnhalle am Salzbach in Werl ist der am Montagmorgen festgenommene 17-jährige Jugendliche aus Werl wieder freigelassen worden. „Der Tatverdacht konnte sich nicht erhärten“, schreibt die Kreispolizei Soest.

Die Kripo bittet dringend weitere Zeugen, die Angaben zu der Tat machen können, sich unter der Telefonnummer 02922-91000 zu melden.

„Laut Gerüchten soll es ein Handyvideo der Tat geben. Ein solcher Film könnte die Ermittlungen der Kriminalpolizei natürlich sehr gut unterstützen. Wer dieses Video hat, sollte nicht zögern es der Kriminalpolizei zur Verfügung zu stellen!“

Die Turnhalle war Montagfrüh aufgrund von Brandstiftung komplett niedergebrannt, 5 Jugendliche mussten mit Verdacht auf Rauchvergiftung vorübergehend ins Krankenhaus. Der Sachschaden ist siebenstellig.

Kommentieren