Rundblick-Unna » Turnhalle in Werl ausgebrannt: 7stelliger Schaden – 17 Jähriger festgenommen

Turnhalle in Werl ausgebrannt: 7stelliger Schaden – 17 Jähriger festgenommen

Verheerender Wochenstart in der benachbarten Wallfahrtstadt. Am Schulzentrum Werl (Realschule / Nutzer ist auch das nahe Marien-Gymnasium) ist Montagfrüh die Mehrfachturnhalle ausgebrannt. Den Schaden beziffert die Polizei auf 7 stellige Höhe, inzwischen wurde ein 17 Jähriger aus Werl als Tatsverdächtiger festgenommen. Dies teilt die Kreispolizeibehörde Soest in mehreren Folgemeldungen mit.

Es war kurz nach 4 Uhr früh, als Feuerwehr und Polizei zum Brand der Mehrfachturnhalle an der Straße Zum Salzbach gerufen wurden. Das Gebäude brannte in voller Ausdehnung.

Die Feuerwehr brachte das Feuer gegen 07:00 Uhr unter Kontrolle. Das Dach der Halle stürzte während des Brandes ein. Auch der Rest des Gebäudes ist akut einsturzgefährdet.

Der Brandort wurde von der Kriminalpolizei zunächst beschlagnahmt. Der Sachschaden wird schätzungsweise im siebenstelligen Bereich liegen.

Nach ersten Ermittlungen hielt sich in dem Bereich eine Gruppe Jugendlicher auf. Diese waren bereits am Sonntagabend auf dem nahen Schulgelände der Realschule aufgefallen, durch Ruhestörung und Graffiti.

Gegen Mitternacht wurde die Polizei wieder durch einen Sicherheitsdienst zur Realschule gerufen – erneut ging es um  Jugendliche, die sich dort lärmend aufhielten. Die jungen Leute feierten ihren bevorstehenden Schulabschluss.

Auch während des Einsatzes waren mehrere Jugendliche vor Ort. Die Feuerwehr rettete laut einen bewusstlosen Schüler aus dem Eingangsbereich der verqualmten Halle, 4 weitere Schüler konnten sich selbständig retten. Allen 5 Verletzten soll es mittlerweile wieder gut gehen, so die Polizei.

Nach der Auswertung von Zeugenaussagen wurde ein 17-Jähriger aus Werl als Tatverdächtiger festgenommen. Nach ersten Angaben war in die Halle eingebrochen worden.

Die Ermittlungen und Vernehmungen dauern noch an.

Kommentare (2)

  • Petter Uhlenbusch

    |

    Tja, da dürfen die Eltern und der junge Mann wohl hoffentlich lange für zahlen.

    Antworten

    • Redaktion Rundblick-Unna.de

      |

      Das wird TEUER. Zweifellos.

      Antworten

Kommentieren