Rundblick-Unna » Turmarkaden reloaded: Modernes Shopping-Center als neue Mitte von Bergkamen

Turmarkaden reloaded: Modernes Shopping-Center als neue Mitte von Bergkamen

Ein Shoppingparadies als neue Mitte von Bergkamen. Die Ziele sind hoch gesteckt. Nach langem Stillstand kommt wieder Bewegung in die Neugestaltung der Bergkamener Turmarkaden.

Ende Februar hat die Projektentwicklungsgesellschaft LIST Retail Development aus Oldenburg den Kaufvertrag für die Immobilie unterzeichnet. In einer Pressemitteilung beschreibt die neue Eigentümerin heute ausführlich, was sie mit der Immobilie vorhat.

„In den kommenden zweieinhalb Jahren soll das Gebäude vollständig entkernt und anschließend neu gestaltet werden“, kündigt die Gesellschaft an. Michael Garstka, geschäftsführender Gesellschafter von LIST Retail Development, zeigt sich begeistert von dem Projekt: „Die Turmarkaden sind für uns ein äußerst attraktives Revitalisierungsprojekt. Wir haben hier einen bekannten Standort mit vorhandenem Planungsrecht und regen Mieterinteresse – mit einer bedarfsgerechten Lösung können wir hier einen wichtigen Beitrag zu einer positiven Stadtentwicklung beitragen.“

Zeitgemäße Mischung aus Fachmarkt- und Shopping Center

Entwickelt wird ein sogenanntes Hybridcenter – eine Mischung aus Fachmarkt- und Shopping Center,
die sowohl mit verschiedenen Bekleidungsgeschäften, einer Mall mit hoher Aufenthaltsqualität und
einem Gastronomieangebot als auch mit einer starken Nahversorgungsorientierung mit Produkten des
täglichen Bedarfs punkten soll.

Weitere Details erläutert Michael Garstka: „Wir sind mit vielen potenziellen Mietern bereits im Gespräch. Zu den Interessenten zählen Anbieter aus dem Lebensmittelbereich sowie aus den Bereichen Elektro, Drogerie, Schuhe, Textil, Sport und Gastronomie. Das Souterrain im ebenerdig zugänglichen Untergeschoss zur Zentrumstraße werden wir aufgrund der vorhandenen Mieter wahrscheinlich nur marginal verändern. Im Obergeschoss planen wir Fitness- und Büroflächen. Im ehemaligen Sparkassengebäude planen wir die Ansiedlungen eines Betreibers aus dem Dienstleistungssektors.“

Die neue Mitte Bergkamens

Mit dem Center verbinden die Stadt Bergkamen und LIST Retail Development gleich zwei Ziele:

Zum einen soll ein neues Einkaufserlebnis geschaffen und das Nahversorgungsangebot aufgewertet werden. Zum anderen soll aber auch eine neue Mitte für Bergkamen entstehen. Gemeinsam mit dem Rathaus, der Sparkasse, dem zentralen Omnibus-Bahnhof und den gegenüberliegenden Einkaufsmöglichkeiten wird das Center zum zentralen Ort der Stadt.

Bauarbeiten könnten Anfang 2018 starten

Auch wenn der Kaufvertrag gerade erst beurkundet ist, kann Michael Garstka bereits eine konkrete Auskunft über seine Zeitpläne geben: „Bis Mitte des Jahres wollen wir einen Großteil der Mietverträge zum Abschluss gebracht haben. Im zweiten Schritt werden wir dann den Bauantrag einreichen.“ Liegt die Baugenehmigung wie geplant bereits Ende des Jahres vor, kann das Unternehmen schon Anfang kommenden Jahres mit den Bauarbeiten, die laut Michael Garstka voraussichtlich eineinhalb bis zwei Jahre Zeit in Anspruch nehmen, starten.

Über die LIST Retail Development GmbH & Co. KG
Die LIST Retail Development GmbH & Co. KG hat sich auf die Entwicklung und Realisierung von
Handelsimmobilien spezialisiert. Das Unternehmen tritt als Investor auf und ist im Verlauf eines
Bauvorhabens für das gesamte Projektmanagement zuständig.
Die LIST Retail Development GmbH & Co. KG ist ein Unternehmen der LIST Gruppe, einer Holding, die
bundesweit Immobilien finanziert, entwickelt, plant und baut. Zur LIST Gruppe gehören Unternehmen
in Nordhorn, Oldenburg, Bielefeld, Hünstetten bei Frankfurt am Main und München. Die Gruppe
erwirtschaftet derzeit mit gut 200 Mitarbeitern eine Betriebsleistung von ca. 200 Millionen Euro.

Kommentieren