Rundblick-Unna » Trunkenheitsfahrt auf Gehweg: Fußgänger rettet sich durch Sprung zur Seite

Trunkenheitsfahrt auf Gehweg: Fußgänger rettet sich durch Sprung zur Seite

Nur durch einen beherzten Sprung zur Seite konnte sich ein 67-jähriger Fußgänger in Bönen am Freitagabend davor retten, mitten auf dem Bürgersteig überfahren zu werden. Auf der Straße Kletterporth war ein 35jähriger Pkw-Fahrer aus Bönen urplötzlich mit seinem Fahrzeug auf den gegenüberliegenden Gehweg geraten. Der erschrockene Passant alarmierte sofort die Polizei. Der Fahrzeugführer parkte seinen Pkw in der Nähe ein und marschierte zu Fuß von dannen; im Rahmen der Fahndung konnte die Polizei ihn wenig später in seiner Wohnung in Bönen stellen. „Er stand erheblich unter Alkoholeinfluss“, bilanziert die Polizei in ihrer Abschlussmeldung, daher durfte der 35-Jährige die Beamten auf die Wache Kamen begleiten. Hier war er nach einer Blutprobe dann auch gleich seinen Führerschein los.

Kommentieren