Rundblick-Unna » Trianel macht 130 Mio. € Miese – Stärkerer Fokus auf Sonne und Wind

Trianel macht 130 Mio. € Miese – Stärkerer Fokus auf Sonne und Wind

Die Trianel-Kraftwerke in Lünen und Hamm schreiben dicke rote Zahlen. Beide Kraftwerke zusammen haben im vergangenen Jahr 130 Millionen Euro Verlust gemacht, meldet die Stadtwerke-Gesellschaft.

Die Kraftwerke sollen dessen ungeachtet aber nicht vom Netz gehen. Vielmehr will Trianel an Stellschrauben drehen und seine Prioritäten anders setzen. Investiert werden soll fortan stärker als bisher in regenerative Energien – in Wind und Sonne. So will das Unternehmen für eine halbe Milliarde Euro Windräder und Photovoltaik-Anlagen bauen, konkretisiert der WDR diese Schwerpunktsetzung für die kommenden Jahre.

Die Stadtwerke in Hamm wollen sich an der Großinvestition beteiligen.

Kommentieren