Rundblick-Unna » Tragisches Zusammentreffen: Zwei Menschen von Zügen überrollt – beide sind tot

Tragisches Zusammentreffen: Zwei Menschen von Zügen überrollt – beide sind tot

Tragisches Zusammentreffen zweier tödlicher Zugunfälle heute am 2. Advent.

Am frühen Morgen (kurz nach 3 Uhr) geriet auf der Bahnstrecke zwischen Dortmund-Westerfilde und Nette/Oestrich ein 24jähriger Mann unter einen Güterzug. Er starb wenige Stunden später im Krankenhaus an seinen schwersten Verletzungen.

Am Mittag wurde ebenfalls auf einer Bahnstrecke – in der Nähe der A 45 bei Dortmund-Marten – eine Frau von einem heranrasende ICE erfasst, der von Frankfurt in Richtung Kiel fuhr. Auch für sie kam jede Hilfe zu spät. Nach ersten Erkenntnissen hatte sie die Gleise in der Absicht betreten, Selbstmord zu begehen.

Das Unglück auf der Bahnstrecke im Dortmunder Westen ist noch nicht hinreichend aufgeklärt. Der 24-jährige soll alkoholisiert gewesen sein, ergaben die Ermittlungen, und eine Station zu früh ausgestiegen sein. Sodann lief er an den Gleisen entlang, wo ihn der Güterzug erfasste. Beim Eintreffen der Rettungskräfte lebte der 24Jährige noch, doch die Ärzte im Krankenhaus konnten leider nichts mehr für ihn tun.

In beiden Fällen ermittelt die Kriminalpolizei.

 

Kommentieren