Rundblick-Unna » Tragischer Unfall auf der A 42 – 19Jährige aus Dortmund getötet – Vier Schwerverletzte

Tragischer Unfall auf der A 42 – 19Jährige aus Dortmund getötet – Vier Schwerverletzte

Am frühen heutigen Morgen kam es zu einem tragischen Verkehrsunfall auf der A42. Eine 19-jährige Dortmunderin verlor ihr Leben, fünf Menschen wurden schwer verletzt. Drei Pkw waren in die Kollision verwickelt. Die Fahrbahn glich einem Trümmerfeld.

Nach ersten Ermittlungen fuhr ein 19-jähriger Bochumer mit seinem blauen Opel Astra auf der linken Fahrspur der A42 in Fahrtrichtung Dortmund. Auf der rechten Spur: ein 23Jähriger aus Castrop-Rauxel im schwarzen Peugeot mit einer 19Jährigen Frau aus Dortmund auf dem Beifahrersitz.

Weshalb der 23Jährige in Höhe der Anschlussstelle Castrop-Rauxel plötzlich vom rechten auf den linken Fahrstreifen zog, ist noch unklar. Jedenfalls prallte ihm der blaue Opel mit Wucht aufs Heck. Der Peugeot schleuderte durch den Aufprall auf den rechten Fahrstreifen und krachte dort mit einem schwarzen BMW zusammen, den ein 47-jähriger Dortmunder steuerte. Die Wucht des wiederholten Aufpralls war so schwer, dass die 19-jährige Beifahrerin im Peugeot schwerste Verletzungen erlitt und wenig später im Krankenhaus starb. Ebenfalls schwer verletzt wurden der 19jährige Opelfahrer, der 23jährige Peugeotfahrer und der Fahrer wie die Beifahrerin des BMW, beide 47 Jahre alt.

Den Sachschaden dieser nächtlichen Tragödie beziffert die Polizei auf mehrere zehntausend Euro.

Kommentare (5)

Kommentieren