Rundblick-Unna » Tragischer Tod am Möhnesee

Tragischer Tod am Möhnesee

Von einem tragischen Todesfall war der herrliche sonnige gestrige Montag am Möhnesee überschattet. Ein 83 jähriger Mann, der sich beim Schwimmen abkühlen wollte, erlitt in der Nachmittagshitze kurz vor 15 Uhr im Wasser einen Schwächeanfall, teilt die Kreispolizeibehörde Soest mit. Rettungskräfte brachten den Senior ans Südufer des Sees und begannen sofort mit den Reanimationsmaßnahmen. Doch alle Mühe war leider vergeblich. Der 83 Jährige verstarb am Ufer.

Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) warnt jedes Jahr vor Badeunfällen durch Leichtsinn und mangelnde Vorsicht. Ältere Menschen sind nach Erfahrung der Lebensretter besonders gefährdet:

Unbedingt vor dem Gang ins Wasser abkühlen, damit der Kreislauf nicht geschockt werde. Je heißer der Tag, desto langsamer muss der erhitzte Körper an das oft noch unerwartet kalte Wasser gewöhnt werden. Und riskant wird es vom Alter unabhängig immer, wenn man seine eigenen Kräfte falsch einschätzt. Deshalb (auch als junger und trainierter Mensch) nie zu weit rausschwimmen und Begleitern immer Bescheid sagen, wenn man ins Wasser geht.

Kommentieren