Rundblick-Unna » Toter in Dortmund – Obduktion ergibt: Mann (65) starb ohne Fremdverschulden

Toter in Dortmund – Obduktion ergibt: Mann (65) starb ohne Fremdverschulden

In Dortmund ist gestern Abend nach einer Schlägerei in der nördlichen Innenstadt ein Mann ums Leben gekommen. Der 65-Jährige sei in einer körperliche Auseinandersetzung verwickelt gewesen und um 21.05 Uhr gestorben. Kurz darauf wurde ein 30jähriger Mann aus Dortmund vorläufig festgenommen.

Die Polizei schloss  ein vorsätzliches Gewaltverbrechen nicht aus, deshalb nahm eine Mordkommission die Ermittlungen auf.

Update um 17.30 Uhr:

Die Obduktion ergab keine Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden ergeben. Der Tote wies keine Verletzungen auf, die auf eine körperliche Auseinandersetzung zurückgehen. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass es zwischen dem 65Jährigen und dem 30Jährigen nur zu einer leichten Rangelei gekommen war. Ein Zusammenhang mit dem Tod besteht nicht.

Der 30-jährige wurde aus dem Gewahrsam entlassen.

Kommentieren