Rundblick-Unna » Mord an Dortmunder: 18jähriger Algerier unter dringendem Tatverdacht – Haftbefehl

Mord an Dortmunder: 18jähriger Algerier unter dringendem Tatverdacht – Haftbefehl

Der Mörder des an Weihnachten getöteten Dortmunders  (im Bild – Rundblick berichtete) ist möglicherweise gefasst: Die rätselhafte Tat soll ein 18jähriger Algerier aus Höxter begangen haben, der dort in einer Asylbewerberunterkunft untergebracht ist. Der junge Mann wurde gestern wegen dringenden Tatverdachts festgenommen, heute erließ der Haftrichter des Amtsgerichts  Dortmund Haftbefehl wegen  dringenden Mordverdachts.

Der 18jährige bestreitet die Tat, doch ergibt sich aus der bisherigen Spurenlage dringender Tatverdacht, erklären Polizei und Staatsanwaltschaft in einer soeben veröffentlichten gemeinsamen Presseerklärung. Die Festnahme erfolgte in Höxter anlässlich eines Amtsbesuchs des Beschuldigten.

Das 43jährige spätere Mordopfer war an Heiligabend kurz vor Mitternacht nach einem Kneipenbesuch in einem Taxi davongefahren. Kurze Zeit später wurde die Leiche des Mannes in seiner Wohnung im Dortmunder Stadtteil Clarenberg (Hörde) entdeckt.

Kommentieren