Rundblick-Unna » Tödlicher Unfall auf der A1 – Pkw prallt am Stauende hinter Werne auf Sattelzug

Tödlicher Unfall auf der A1 – Pkw prallt am Stauende hinter Werne auf Sattelzug

Es war der tragische bisherige Höhepunkt der Serie schwerer Autobahnunfälle. Auf der A1 hinter Werne (Höhe Herbern) hat heute ein 47jähriger Mann sein Leben verloren. Er prallte mit seinem Pkw auf einen Sattelzug und starb noch am Unfallort.

Weil die Autobahn zwischen Werne und Ascheberg über Stunden voll gesperrt war (auch, damit der Rettungshubschrauber landen konnte), staute sich der Verkehr zeitweilig bis ins Kamener Kreuz zurück.

Nach ersten Ermittlungen war der 47Jährige mit seinem VW Tiguan am Mittag in ein Stauende gekracht – und zwar auf einen Lkw aus dem Landkreis Friesland, der staubedingt abgebremst hatte. Der VW geriet unter den Auflieger des Sattelzugs. Trotz aller Bemühungen der Retter starb der Unfallfahrer nach der Befreiung aus seinem völlig zerstörten Fahrzeug noch auf der Autobahn. Der Lkw-Fahrer erlitt einen Schock.

 

Kommentare (4)

  • Helmut Brune

    |

    Der ganze Bereich da ist dermaßen Unfallgefährdet, daß eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 120km/h oder sogar auf 100 km/h angebracht wäre.

    Antworten

Kommentieren