Rundblick-Unna » Tödliche Schüsse in Seniorenwohnanlage: 77Jähriger schoss im Streit – 72Jähriger starb am Tatort

Tödliche Schüsse in Seniorenwohnanlage: 77Jähriger schoss im Streit – 72Jähriger starb am Tatort

Zu den tödlichen Schüssen in einer Seniorenwohnanlage in Hamm (Erstbericht hier auf Rundblick) gaben Staatsanwaltschaft und Polizei Dortmund eben weitere Hintergründe bekannt.

Danach geschah die schreckliche Tat heute Morgen in einem Aufenthaltsraum, in dem sie selbstständig im Haus lebenden Bewohner regelmäßige Treffen abhalten.

Zur Tatzeit kam es zwischen dem Täter (77 Jahre) und einer gleichaltrigen Bewohnerin (77 Jahre) zu einem Streit. Plötzlich zog der Senior eine Pistole – und feuerte er auf die Seniorin ab. Und gleich danach schoss er noch auf drei weitere Personen, die sich zufällig im Raum befanden: Einen 72jährigen Bewohner, eine 79 Jahre alte Bewohnerin sowie eine Mitarbeiterin der evangelischen Kirche (55 Jahre), die das Treffen organisiert hatte.

Die 55Jährige und die 77 Jahre alte Frau, die zunächst mit dem Täter in Streit geraten war, wurden schwer verletzt, die 79 jährige Bewohnerin erlitt leichte Verletzungen. Für den 72 Jahre alten Senior kam jedoch jede Hilfe zu spät. Er starb an seiner schweren Schussverletzung noch im Aufenthaltsraum.

Der Todesschütze richtete sich selbst.

blaulicht

Kommentieren