Rundblick-Unna » Tierschutz: Die Flaschenbabys brauchen euch!

Tierschutz: Die Flaschenbabys brauchen euch!

Unermüdlich helfen sie Tierkindern in Not – und brauchen selbst Unterstützung!

Der noch junge Verein Flaschenbabys in Not – Tierwaisen e.V. hat viel zu tun: Mittlerweile kümmern sich die Freiwilligen um 24 Tiere. Seit der offiziellen Vereinsgründung im März haben Sarah Schlesier und ihre Kollegen viel Unterstützung in Form von Sachspenden erfahren.

„Wir sind für jede Hilfe dankbar, jede Dose Futter hilft uns weiter. Aber wir brauchen auch Geld.“ So die Mutter zweier Kinder. „Wir haben laufende Kosten, die wir decken müssen und brauchen jeden Euro.“

Alle Tierchen, die gerettet werden, müssen zum Tierarzt, um entwurmt, entfloht, kastriert, geimpft und gechippt zu werden. Notfälle gibt es natürlich auch: Erst kürzlich hatte Mutterkatze Mia eine Entzündung am Gesäuge und musste dringend Antibiotika bekommen. Ihre Pflegerin hatte alle Hände voll zu tun! Alle zwei Stunden musste die Milch aus jeder Zitze ausgestrichen, das Gesäuge gekühlt und zusätzlich noch alle 5 Katzenbabys mit der Flasche versorgt werden.

„Uns erreichen immer mehr Hilferufe. In der Regel sind es Katzen mit ihren Kitten, die wir retten müssen, aber wir hatten auch bereits Eichhorn-Babys und Kaninchen.“

Foto: Flaschenbabys in Not - Tierwaisen e.V.

Foto: Flaschenbabys in Not – Tierwaisen e.V.

Der Verein wird nicht müde zu betonen, wie wichtig es ist, die Katzen kastrieren zu lassen. Katzen vermehren sich unkontrolliert und die Tierheime und Vereine stöhnen unter einer wahren „Katzenschwemme“. Über 200 Katzen werden durchschnittlich pro Jahr in jedem Heim abgegeben und auch bei Fundtieren handelt es sich zumeist um Katzen, weiß der Tierschutzbund.

Wer helfen möchte, kann den Verein gern mit einer Spende unterstützen. Auch Namenspate kann man, gegen eine Spende in selbstgewählter Höhe werden. Wer Zeit und Platz hat, kann auch Flaschenbaby-Pfleger werden.

Das Spendenkonto von Flaschenbabys in Not – Tierwaisen e.V. bei der Sparkasse Unna-Kamen hat die IBAN DE85 4435 0060 1000 3660 78. Auch Spenden via Paypal sind möglich (kontakt@flaschenbabys-in-not.de).

Foto: Flaschenbabys in Not - Tierwaisen e.V.

Foto: Flaschenbabys in Not – Tierwaisen e.V.

Foto: Flaschenbabys in Not - Tierwaisen e.V.

Foto: Flaschenbabys in Not – Tierwaisen e.V.

Foto: Flaschenbabys in Not - Tierwaisen e.V.

  Foto: Flaschenbabys in Not – Tierwaisen e.V.

Kommentieren