Rundblick-Unna » Tatort DO: 65Jährige verfolgt Handtaschenräuber bis vor dichtes Buschwerk

Tatort DO: 65Jährige verfolgt Handtaschenräuber bis vor dichtes Buschwerk

Am hellen Nachmittag entrissen gestern zwei junge Männer einer 65 jährigen Fußgängerin in Dortmund-Dorstfeld die Handtasche – und bevor die Frau die Polizei rief, spurtete sie den Räubern noch ein Stück hinterher, bevor sie sie in dichten Büschen aus den Augen verlor. Immerhin wurde die couragierte Dame nicht verletzt.

Der dreiste Straßenraub passierte gegen 14.30 Uhr auf der Straße Kortental, Einmündung „Bummelberg“. Die beiden sehr jungen Männer (ca. 16-17 Jahre laut Beschreibung der Zeugin) hatten ihr Opfer ein kurzes Stück verfolgt und dann urplötzlich zugeschlagen.

Die Kriminellen rannten mit ihrer Beute zum Sportplatz Bummelberg, die 65 Jährige hinterher. Im angrenzenden Buschwerk in Richtung Oskar-Wachtel-Weg verlor sie die Männer leider aus den Augen. Beschreibung:

beide 16 bis 17 Jahre alt, dunkler Teint, dunkle Kleidung, der eine trug dazu ein rotes T-Shirt.

Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst der Polizei Dortmund unter der Rufnummer 132 7441.

Kommentare (1)

  • fürst

    |

    Die Täter werden immer abgebrühter, dreister – oft sogar jünger.

    Antworten

Kommentieren