Rundblick-Unna » Taschendiebe stehlen Unnaer Seniorin vierstelligen Geldbetrag

Taschendiebe stehlen Unnaer Seniorin vierstelligen Geldbetrag

Ein vierstelliger Bargeldbetrag – den die alte Dame frisch abgehoben und in einem Umschlag verstaut hatte – wurde am Mittwochvormittag (wie erst jetzt bekannt wurde)  einer 86jährigen Unnaerin gestohlen. Der Taschendiebstahl passierte offenbar in der Filiale ihrer Krankenkasse.

Die 86jährige Dame hob um 10.13 Uhr den hohen Barbetrag am Schalter der Volksbank am Nordring ab. Dabei wurde sie unentwegt von einem Mann beobachtet.

Die Seniorin steckte die Scheine in einen Umschlag, verließ die Bank und begab sich in eine Filiale ihrer Krankenkasse. Kurze Zeit später stellte sie fest, dass der Umschlag mit dem Geld entwendet worden war.

Ermittlungen in der Filiale der Krankenkasse ergaben, dass hinter der alten Dame zwei Männer gestanden hatten. Diese verließen das Gebäude später wieder, ohne ein Anliegen vorgetragen zu haben. Es ist daher zu vermuten, dass diese beiden Unbekannten der 86jährigen den Umschlag mit dem Geld gestohlen haben.

Die beiden Männer in der Krankenkassenfiliale werden wie folgt beschrieben: beide südländisches Aussehen; einer jünger, um die 20 Jahre alt, schwarze Haare; der zweite deutlich älter (um die 40),  170 cm groß. Der Mann, den die alte Dame in der Volksbank beobachtet hat, kann detailliert beschrieben werden: etwa 40 Jahre alt, ca. 180 cm groß, normale Statur, dunkle, kurze Haare mit grauem Haaransätzen, bekleidet mit einem grauen Blouson, weißem Sweatshirt mit rotem Kragen und blauer Jeans; vom Typ her ebenfalls Südländer.

Hinweise nimmt die Polizei in Unna (Tel.: 02303/9213122) entgegen.

Kommentare (4)

  • Jama To via Facebook

    |

    Ist schrecklich! Aber es wird schon seit Jahren davon gewarnt! Warum macht mal so was allein?
    Ich wünsche das die Diebe endlich mal gefasst werden!

    Antworten

  • Edmont Dantés via Facebook

    |

    Die Menschen werden auch nicht schlau….

    Gibt’s Fotos von Überwachungssystemen? Und die sollten vielleicht nicht erst in vier Monaten freigegeben werden.

    Zu dem „südländischen Aussehen“ spare ich mir jetzt mal was zu sagen,nur soviel: die Verbrechen solcher Klientel sind das Streichholz an der Lunte…….

    Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      Edmont Dantés: Die detaillierte Beschreibung ausgerechnet des vermutlichen „Ausspähers“ in der Volksbank deutet sehr darauf hin, dass Bilder aus der Kamera vorliegen. Zur Dauer der gerichtlichen Freigabe haben wir hier vor Kurzem einmal einen längeren Bericht veröffentlicht.

      Antworten

    • Edmont Dantés via Facebook

      |

      Das es für sowas aber nicht auch mal einen kurzen Dienstweg gibt….

      Antworten

Kommentieren