Rundblick-Unna » Taschendiebe beklauten im Zug schlafende Reisende – Polizeibekannt, aber keine Haftgründe

Taschendiebe beklauten im Zug schlafende Reisende – Polizeibekannt, aber keine Haftgründe

Handys im Gesamtwert von über 1000 Euro hatten zwei frisch ertappte Taschendiebe Sonntagfrüh in einem Regionalexpress nach Dortmund bei sich. Handhabe gegen die polizeibekannten Männer bestand nur insoweit als ein weiteres „Verfahren wegen gewerbsmäßigen Diebstahls“ eingeleitet wurde.

Taschendiebstahlfahnder der Bundespolizei fielen gegen 4 Uhr Sonntagfrüh im RE 1 nach Dortmund Hbf die beiden Männer auf, weil sie sich auffällig für schlafende Reisende und deren Handys interessierten. Die Männer (ein Algerier, ein Ägypter) setzten sich ungewöhnlich nah an zwei Jugendliche heran; anschließend konnten die Beamten beobachten, wie sich einer der polizeibekannten Diebe über die Schlafenden beugte und etwas aus ihren Taschen fingerte.

Nach getaner Arbeit wollten die vom Niederrhein stammenden Langfinger den Zug schnell verlassen. Daran wurden sie allerdings von den Einsatzkräften gehindert und vorläufig festgenommen.

Als die Beamten die beiden schlafenden Reisenden weckten, stellten diese sofort den Verlust ihrer Handys fest.

Bei der anschließenden Durchsuchung auf der Wache im Hauptbahnhof Dortmund fanden sich Handys im Gesamtwert von ca. 1050 Euro. Von keinem der Mobiltelefone wussten die Männer den Sicherheitspin oder konnten es anders entsperren.

Wenig später bekamen die 16 und 17-jährigen Männer ihre Smartphones zurück.

Gegen die wegen diverser Eigentumsdelikte bekannten Diebe leitete die Polizei  ein Verfahren wegen gewerbsmäßigem Diebstahl ein.

Kommentare (3)

  • Mike

    |

    Kuscheljustiz in Deutschland, Freifahrtschein für Kriminelle, wenn jemand bereits wegen div. Delikte bekannt ist, kann und darf es keine Kuscheljustiz mehr geben

    Antworten

  • fürst

    |

  • Sa Ca

    |

    Weitere Haftgründe sind die Schwere der Tat (§ 112 Abs. 3 StPO) und die Wiederholungsgefahr (§ 112a StPO). soweit hierzu wegen Wiederholungsgefahr besteht ein Haftgrund man muss Gestze nur anwenden.

    Antworten

Kommentieren