Rundblick-Unna » Tankstellenräuber drohte: „Auf den Boden legen – sonst schieße ich!“

Tankstellenräuber drohte: „Auf den Boden legen – sonst schieße ich!“

Bewaffneter Raubüberfall gestern Abend auf eine Tankstelle in Dortmund-Hörde. Die Verkäuferin musste sich flach auf den Boden legen – sonst würde er schießen, drohte der Räuber. Wie im Filmkrimi lief das also ab.

Das alles für einen mittleren dreistelligen Geldbetrag, den sich der Täter in eine mitgebrachte Einkaufstüte packen ließ; vermutlich stand „Kaufland“ darauf. Ansonsten soll der Mann recht groß sein (1,90 Meter), breite Statur, ausstaffiert mit typischem Räuber-Outfit: schwarzer Kapuzenpulli, schwarze Kapuzenjacke, maskiert mit einem dunklen Schal im Gesicht. Der Räuber klopfte um 21.30 Uhr an den Verkaufsraum der Tankstelle an der Hermannstraße. Die Angestellte öffnete und wurde direkt mit einer silbernen Schusswaffe bedroht – nachdem sie ihm das Geld in die Tüte gepackt hatte, musste sich die geschockte Frau auf den Boden legen unter der Drohung, dass sonst geschossen werde.

Hinweise erbittet die Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter der Telefonnummer 0231-132-7441.

Kommentieren