Rundblick-Unna » Taizé-Gottesdienst: Ökumenisches Ostern in der Stadtkirche

Taizé-Gottesdienst: Ökumenisches Ostern in der Stadtkirche

Am Gründonnerstag, dem 13. April 2017, findet in der Ev. Stadtkirche Unna ein Taizé-Gottesdienst mit Abendmahl statt.

Dieser besondere Gottesdienst wird, nach Vorbild der ökumenischen Bruderschaft von Taizé, mit meditativen Texten im Kerzenlicht abgehalten. Die beruhigende Einkehr in sich selbst, die damit verbunden ist, macht den Taizé-Gottesdienst in der Kirche sehr beliebt.

Die musikalische Begleitung wird von Meike Adden und Clara Rinke übernommen, Texte und Gebete von Presbyterin Christel Heinze und Pfarrerin Barbara Dietrich.

Die Bruderschaft von Taizé – auch „Communaté de Taizé“ – ist ein internationaler, ökumenischer Männerorden in Frankreich. Zum Osterfest 1949 gegründet, waren zunächst nur evangelische Ordensbrüder dabei. Nachdem zwanzig Jahre später, wieder zu Ostern, dann der erste Katholik offiziell in den Orden eintrat, entstand so die „erste ökumenische Brüdergemeinschaft in der Geschichte der Kirche“ (Christian Feldmann: Frère Roger, Taizé, Gelebtes Vertrauen. 2005, 42f.).

 

Kommentieren