Rundblick-Unna » Syrischer Flüchtling übergießt sich mit Benzin und versucht sich anzuzünden

Syrischer Flüchtling übergießt sich mit Benzin und versucht sich anzuzünden

Offenbar aus Verzweiflung hat sich ein syrischer Flüchtling heute Nachmittag vor der Dortmunder Migrations-Außenstelle mit einer brennbaren Flüssigkeit übergossen und versucht, sich anzuzünden – vor den Augen des schockierten Polizeipräsidenten Gregor Lange. Schauplatz des erschreckenden Geschehens war die Huckarder Straße, Zeitpunkt 15 Uhr.

Der 40-Jährige gehört nicht zur Versammlung syrischer Flüchtlinge, die vor dem Amt für Migration (wie wir gestern berichteten) seit Dienstag für eine raschere Bearbeitung ihrer Asylanträge demonstrieren. Erst als anerkannte Asylanten können sie ihre Familien nach Deutschland holen.

Der Syrer wurde vor Ort von Versammlungsteilnehmern überwältigt und fixiert. Er blieb körperlich zwar unversehrt, doch ein Rettungswagen brachte den Mann dennoch zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus.

Dortmunds Polizeipräsident Gregor Lange zeigte sich als Augenzeuge des Geschehens sehr betroffen. Für die Ängste der syrischen Demonstranten um ihre Familien in Syrien äußerte der Polizeipräsident großes Verständnis.

Kommentare (71)

  • Dominik Brauckmann via Facebook

    |

    Wo leben wir hier eigentlich?

    Antworten

  • Robert Rohmert via Facebook

    |

    Und das wo es heute schon so warm ist….

    Antworten

  • Fürst

    |

    Wie Rolf Simon schon meint.
    Vor den Augen des Polizeipräsidenten: Wie schrecklich. Macht man doch nicht. Der ist Beamter – und nun möglicherweise traumatisiert: Krankenschein, vorzeitig -mit guter fin. Versorgung- in Pension usw., was da alles dranhängen kann.
    Und: Dortmund braucht noch ein paar Großfamilien! Es gibt noch ein paar unbesetzte Bezirke zu verteilen.

    Antworten

  • Helga Pszolka via Facebook

    |

    Wie verzweifelt muss ein Mensch sein, dass er keinen anderen Ausweg sieht ?! Ich bin tief betroffen.

    Antworten

  • Daniel At Work via Facebook

    |

    Hmmm..
    Hat mal jemand geprüft ob diese Flüssigkeit wirklich brennbar gewesen war?
    Im Header heisst es Benzin im Text Brennbareflüssigkeit.
    Man kommt mittlerweile leider sehr schnell auf den Gedanken das es sich um reinen aufmerksamkeits Punsch handeln könnte.
    Da mittlerweile ja nicht nur Kriegsflüchtlinge um Asyl erbitten. Sondern hinz und kunz über Italien etc nach Deutschland kommen.
    Die Kontrollen beim G7 Gipfel haben gezeigt wieviele in ein paar Tagen unbemerkt die Grenzen Passieren obwohl sie beim ERSTEN EUland ihr Asylgesuch beantragen müssen.
    Wenn es wem schlecht geht und man verfolgt wird, hat man das verlangen nach Sicherheit. und fährt nicht noch etliche km weiter, ums noch besser zuhaben.
    Sry für meine Meinung.
    Jeder hat das recht menschen würdig behandelt zuwerden.
    Aber leider ist es dem grossteil nicht genug in einem sicheren Land heimat zufinden. nein da wollen se noch staatliche leistungen, Krankenversicherung und später ihre rente, für sich und ihre 47 Familienmitglieder die dann natürlich ohne Probleme nach Deutschland weiter geleitet werden.
    Jeder ein Smartphone und markenklamotten, und hier essen Kinder Tapeten weil se hunger haben.
    Und leider ist es eine Tatsache, das wo Flüchtlinge ihre „Lager“ auffangstationen oder eigenheime bekommen, die Kriminalitätsrate drastisch in die Höhe schiesst.
    Dortmund ist in NRW die zwei ärmste Stadt(kam die Tage im Radio) und trotzdem MUSS sie millionen für neue Auffanglager ausgeben?
    Sry, das ich da n bissel stutzig werde, wenn ich mir überlege das die Städtischen kliniken immer wieder Personal abbauen müssen weil kein geld da is.
    Das man für nen Kita Platz als Arbeitnehmer teils Jahre warten muss.
    Und die die nur zuhause hocken aufgrund abstammungsvorteile ihre 7 kids direkt unter bringen können.Sonst heisst es ja direkt Ausländerfeindlich.
    In vielen schulen ist nicht mehr Deutsch die Landessprache.
    Nein wie ich mitbekommen habe wird dort sogar Türkisch unterrichtet. oO
    Klasse Sache.
    Mal schauen wie es nach 2099 sein wird.
    Leider werd ich es nicht mehr erleben.

    Und NEIN ich bin nicht rechts angehaucht.
    MfG

    Antworten

    • David Gausmann via Facebook

      |

      Doch, sie sind rechts angehaucht. Ganz schwer sogar.

      Sie schwadronieren darüber, dass Ausländer grundsätzlich 47 Familienangehörige sowie 7 Kinder haben.

      Sie unterstellen, dass Asylbewerber grundsätzlich nicht wegen sicherer Lebensbedingungen zu uns kommen, sondern um unser Sozialsystem auszunutzen. Deren 47 Familienangehörigen natürlich pauschal ebenfalls.

      Sie versuchen das Bild zu erzeugen, dass deutsche Kinder Tapeten essen müssen, keine Kindergartenplätze bekommen und Einbußen in der Qualität der ärztlichen Versorgung hinnehmen müssen, da der Staat das hierfür vorgesehe Geld aufwenden muss um Asylbewerbern mit Smartphones und Markenklamotten auszustatten.

      Ja, sie sind rechts angehaucht.
      Aber machen sie sich keine Sorgen darüber, dass das anderen zuerst auffällt. Das ist wie mit der Dummheit. Selbst merkt man das nicht unbedingt, alle anderen wissen aber Bescheid…

      Antworten

      • Fürst

        |

        In den hier immer wieder angesprochenen Fällen ist es doch geil, „rechts angehaucht“ zu sein. Ich verstehe darin nichts Unanständiges. Sind doch nicht alle „Nazis“, die rechte Meinungen vertreten. Und, „nein“, die Großfamilien kommen nicht mit 47 Angehörigen, 347 träfe eher zu.

        Antworten

        • David Gausmann via Facebook

          |

          Per Definition:

          Nicht alle, die als Nazi zu bezeichnen sind, posten rechte Scheiße.
          Aber alle, die rechte Scheiße posten, sind Nazis!

          Antworten

    • Tobias Müller via Facebook

      |

      Daniel at Work, wären Sie mal lieber in der Arbeit geblieben, bevor Sie so einen Kommentar abgeben. Als „professioneller Rechtsjäger“ kann ich Ihnen schon fast dunkelbraune Gesinnung attestieren. Denken Sie ruhig das Gegenteil. Das ist halt der schwierigste Teil einer Umerziehungsmaßnahme. Wenn die Einsicht da ist, können wir gerne weiter therapieren. Bis dahin verschonen Sie die Welt bitte mit Ihren kruden Ansichten und vermehren Sie sich bitte nicht! Noch Fragen?

      Antworten

    • Daniel At Work via Facebook

      |

      Mein Freundes und Bekannten Kreis erstreckt sich über mehr als nur eine Nationalität.Und dort wird auch offen über diverse umstände in unserem als auch über andere Länder geredet und auch debatiert.
      Und wenn selbst diese, die selbst einen Migranten hintergrund haben, solche schlussfolgerungen ziehen. Sollte man mal darüber nachdenken.
      Ich komme aus dem Gesundheistwesen, und sehe fast täglich wie (auf gut deutsch) scheisse es vielen geht.
      Gesundheitlich wie auch was das umfeld wohnung etc angeht.
      Aber man kennt es ja. ein deutscher der seine Meinung äussert wird als Rechts dargestellt und als Nazi beschimpft.
      Ein anderer mit anderer Nationalität der offen scheiss deutsche parolieren, und nur eine Religion als die Wahre der Menschheit sehen. werden als die Opfer bezeichnet.
      Danke, das kennt man nur zu gut.
      Und nur mal als kleine Info am rande.
      http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/vernachlaessigte-kinder-essen-tapeten-vor-hunger-id10770468.html

      Antworten

    • Daniel At Work via Facebook

      |

      TobiasMüller Schon tragisch das man sich als proffesioneller rechtsjäger betitelt.
      Nicht böse gemeint. aber tatsachen sollte man nicht einfach ignorieren, oder sich so drehen wie man sie gerne hätte.
      Attestieren können sie gerne wie sie wollen.
      Nichts desto trotz bleiben es fakten die oben benannt wurden.

      Antworten

    • David Gausmann via Facebook

      |

      Wären sie so freundlich uns allen genau die Stelle in dem Artikel der Ruhrnachichten zu markieren, in dem der kausale Zusammenhang zwischen Tapeten essenden Kindern und den staatlichen Aufwendungen für Asylbewerber hergestellt wird???

      Antworten

    • asylgebener

      |

      Daniel. Ich glaube, du hast ein falsches bild von dir

      Antworten

    • Daniel At Work via Facebook

      |

      Es ist die WAZ nicht die Ruhrnachrichten.
      Das dort irgendwo geschrieben steht das Gelder diesbezüglich umgeworfen wird habe ich nirgends dargestellt.
      Sondern die tatsache das es so ist.
      Da sie der Meinung sind ich würde versuchen ein Bild zuerzeugen.
      Auf Grund nicht vorhandener Tatsachen(so kam es für mich jedenfalls rüber)

      Vielleicht habe ich mich mit meinen Zahlen angaben etwas hinreissen lassen. Kann es auch so formulieren das sie ihre Verwandschaft nach Deutschland holen und ihre meist recht zahlreichen kinder.
      So muss sich keiner daran hoch ziehen.

      Fakt ist jedenfalls das Gelder ausgegeben werden die man hier im Inland wesentlich sinnvoller anbringen kann und die dem Allgemeinwohl dienen würde.
      Und bevor hier wieder jemand den dreh Finger betätigt, Allgemeinwohl für alle hier im Land lebenden.

      Antworten

    • David Gausmann via Facebook

      |

      Bemühen sie sich nicht weiter, es wird kein Zusammenhang zwischen vernachlässigten Kindern in Problemfamilien und der steigenden Zahl der Asylbewerber benannt. Denn es besteht auch keiner! Sie müssen schon in der Lage sein einen solchen Artikel zu verstehen wenn sie darauf basierend fremdenfeindliche Thesen aufstellen wollen. Glücklicherweise sind nur wenige Dumme beschränkt genug um so etwas nicht zu hinterfragen und auf solche Nazipropaganda herein zu fallen!

      Antworten

    • Daniel At Work via Facebook

      |

      Ich verstehe zwar nicht warum sie sich an dem Fall so hinaufziehen,
      Es wurde meiner seits nirgends gesagt das es dort einen Zusammenhang gibt.Lediglich das es so ist.
      Verstehe schon das man sich Dumm stellen kann wenn man den Zusammenhang dieser Sache nur so sehen will. Auch wenn es anders geschrieben wurde.
      Allerdings ist es ja mittlerweile bekannt das Linksextremisten auf welche Seite ich Sie nun mal einfach rüber schiebe, oftmals Kopfloser handeln als man denken mag.
      Belassen wir es dabei das Sie den Zusammenhang oben nicht verstehen wollen.
      Sie der Meinung sind das andere Meinungen direkt als Rechtsextremismus ausgelegt werden müssen.
      Aber die Meinungsfreiheit zählt augenscheinlich nicht für jederman.
      Aber das kennt man nicht anders 😉

      Wünsche allen n schönes Wochenende.
      Ich werde jedenfalls nächste Woche weiter meine Patienten versorgen.Egal welche Meinung diese vertreten oder welcher Nationalität sie angehören.

      Antworten

    • Jama To via Facebook

      |

      Hat sich jemand umgesehen wie viele Wohnungen in Deutschland leer stehen? Selbst in einem Stadt wie Kamen stehen nur in Blumen Siedlung mindestens 40 Wohnungen leer! Die Flüchtlinge werden froh drin zu wohnen! Die Wohnungen sind seit Jahren nicht mehr renoviert aber immer noch besser als die Lager wo die Flüchtlinge untergebracht werden! Und dazu noch billiger! Unsere Staat ist der jene, dass aus keiner bekannt Gründen das nicht zu lässt! Wenn auch aus Kosten Gründen jeder Wohnung auch mit zwei oder eine Familie belegt wäre, gäbe es auch weniger Kriminalität!
      Diese Menschen hätten eine privat Sphäre, weniger aggressiv, und hätten auch ihre Erlebnisse besser verarbeiten können! Auch ein Raum wohin Sie sich zurück ziehen können! Aber Deutschland will das nicht! Das ist ja Politik! Arbeit Beschaffung Maßnahmen! Wenn diese Menschen krank sind, wenn diese Menschen kriminell sind, wen diese Menschen. … dann beschäftigen Diese Menschen auch Deutschen Beamten, Anwälte, Justiz, Sicherheit Kräfte, Ärzte, Therapeuten, ….. Deshalb werden Sie auch so verteilt in Gruppen wie das Viech! Wenn diese Menschen eine normale Wohnung, Familie, Freunde zusammen hätten, wäre auch das Welt in Ordnung!
      Davon abgesehen, die kleine ein Zimmer für eine Familie mit Kindern, gemeischaft Küche und Toilette, und, und, und. Da muss man zum Verbrecher werden! ……

      Antworten

    • Paul Stieglitz via Facebook

      |

      Oh, Gutmenschen..( )! Aber wenn ein Bürgerkrieg uns plötzlich überrascht dann sind das die ersten die die seiten wechseln. Die nazi Jäger :-) solltet weniger berauscht sein dann könnt ihr klar denken. Deutschland wird systematisch zerstört, fällt euch das nicht auf??? dann seid ihr einfach am Arsch wenns soweit ist…

      Antworten

    • Paul Stieglitz via Facebook

      |

      Richtig, bis 2099 geht der Medien Vertrag den BRD mit USA haben. Aber denke das es vorher knallen wird, die großen sind pleite und wir werden langsam zu viele…das ist unausweichlich

      Antworten

    • Alex Mot via Facebook

      |

      Was mir zu dieser Weichspülerbildzeitungsrgumentation einfällt:
      content://media/external/file/38438

      Antworten

    • Rudolf Juan-Miguel Rietscher via Facebook

      |

      Mäh, määähhh, mimimimi, Smartphone, Markenklamotten, mäh, määähhh, mimimimi… Jammerlappen-Patriidioten VEREINIGT EUCH! Markenklamotten, mäh, määähhh, mimimimi… wir armen Deutschen, keine Kitaplätze… um uns selbst kümmern, Markenklamotten, mäh, määähhh, mimimimi… Merkt ihr es noch?!? Diese Menschen waren oftmals gut situiert und wohlhabend in ihrem Heimatland. Sie mussten aus Angst vor Gewalt und Folter fliehen. Und JA! Wer so jammert ist SEHRWOHL RECHTS – und zwar NICHT NUR angehaucht! ^^

      Antworten

  • Jama To via Facebook

    |

    Wie verzweifelt müsste Er sein um so was zu tun? Das verlockende Ausland, so einfach ist hier das alles nicht! Und in einem Lager, dass ist genau so wie Freiheit Raub! Das kennen Die nicht! Damit haben Die wenigsten Flüchtlinge gerechnet!

    Antworten

  • Dominik Brauckmann via Facebook

    |

    Dieser Mensch sollte nach Italien! !! Abgeschoben werden. Also wenn das nicht mal n grund ist sich anzuzünden.

    Antworten

    • Christina Felly via Facebook

      |

      Ist doch nicht schlecht in Italien da ist es auch friedlich ohne Krieg .

      Antworten

    • Daniela Strunk via Facebook

      |

      Ja genau, Bella Italia ist sooo toll…wenn man als Urlauber dort ist…als Asylbewerber ist es furchtbar dort leben zu müssen. Informier dich über die Lebensumstände dort und dann reden wir weiter.

      Antworten

  • David Gausmann via Facebook

    |

    Tobias Müller

    Antworten

  • Katharina Alex via Facebook

    |

    Ich empfinde großes Mitleid. Es ist unglaublich traurig eine solche Nachricht zu lesen. Ich bin in Gedanken heute bei dieser Person.

    Antworten

  • Bärbel Schlesiger Herzog via Facebook

    |

    Nur mal umgedreht denken.Mit Kindern auf d Rücken. Eltern am Arm. Schämt Euch Eurer Arroganz, die an Unverschämtheit nicht zu übertreffen ist. Allen die so eiskalt sind,wünsche ich, daß sie das mal erleben müssen, worüber sie hier „Witze“machen. Das nennt ihr dann noch „deutsche Kultur“ ?? Pfui.

    Antworten

  • Daniela Strunk via Facebook

    |

    Deutschland das Land der Dichter und Denker, wo viel Wert auf Kultur und Tradition gelegt wird….Vergiss es, Deutschland ist ein Land voller Rassisten, Nationalisten, Neudeutscher Patridioten, Reichsbürger, Pegidioten und anderem rechten Gekröse….Als Mensch schämt man sich seiner Landsleute, armes Deutschland….

    Antworten

  • Daniela Strunk via Facebook

    |

    Nein aber dir.

    Antworten

  • Edmont Dantés via Facebook

    |

    Solange es in Deutschland Rentner gibt,die nach 50 Jahren Arbeit von ihrer Rente nicht leben können….(…)

    Antworten

  • Tanya Wendel via Facebook

    |

    Bettina Jendrusz

    Antworten

  • Heiko Falbe via Facebook

    |

    Hoffe du bist das erste Opfer, welches von diesen wirtschafts Flüchtlingen zum Opfer fällt, dein Kommentar zeigt ja das du genauso Menschen verachtend denkst, kein Stück besser bist.

    Antworten

  • Heiko Falbe via Facebook

    |

    Komisch wie Aggro die (…..) reagiert, soll sie doch all ihre Flüchtlinge selbst aufnehmen und aus eigener Tasche deren Familie die Reise ins reiche Deutschland zahlen (…)

    Antworten

  • Alex Mot via Facebook

    |

    Dann gibts zur Rente halt noch H4 ums aufzustocken…Mensch da gibt’s doch Möglichkeiten…
    Floskeln dreschen können ja Viele hier..

    Antworten

  • Rudolf Juan-Miguel Rietscher via Facebook

    |

    Jammer und heul! Flüchtlinge selbst aufnehmen! Solche seltendämlichen Kommentare können nur von wahren Dumpfbacken kommen. SCHÄMT EUCH!

    Antworten

  • Tanja-Tatjana Imane Cosic Kupčič via Facebook

    |

    Liegt es eigentlich an mangelnder Intelligenz oder daran das Empathie ein Fremdwort ist, das hier so viele unnötige Kommentare von schwachsinnigen Leuten kommen?

    Antworten

  • Sabine Vogel via Facebook

    |

    Wir sollten von einander profitieren und lernen . Die Welt ist bunt und für alle da ! Wir sind nunmal ein sehr privilegiertes Land und das ist nicht selbstverständlich !! Ich appelliere an alle mal besonders an die Kinder zu denken denen es nicht so gut geht und an deren Mütter und Väter die nicht wissen wie sie diese ernähren sollen .

    Antworten

    • Anika Osthoff via Facebook

      |

      Ach. Kinder, die Hunger leiden, ihre Eltern verlieren, traumatisiert vom Krieg. Das ist doch ein Fliegenschiss gegen das unermessliche Leid einiger Rentner in Deutschland. (Ironie off)

      Antworten

  • Daniela Strunk via Facebook

    |

    Dann nimm du doch ein paar arme Obdachlose bei dir auf, wenn du so sozial bist. Willst du nicht?…Dann hör auf hier so einen Müll zu schreiben.

    Antworten

  • Daniela Strunk via Facebook

    |

    Mit rechten A…. hab ich kein Mitleid, die will hier keiner haben. Und lern Deutsch…du patriotischer (….)

    Antworten

  • Daniela Strunk via Facebook

    |

    Arme Rentner hat es immer schon gegeben, das wüsste man wenn man sich mit der Sozialpolitik auseinandergesetzt hätte. Aber einfach mal hohle Phrasen in den Raum werfen ist natürlich besser…

    Antworten

  • Rudolf Juan-Miguel Rietscher via Facebook

    |

    Wenn ich ein Zimmer hätte, dann würde ich sofort einen aufnehmen! Doch es kann niemand verlangen, dass ich mir und diesem armen Menschen keine Privatsphäre gönne! Die meisten von denen haben genug mitgemacht und haben sich etwas Ruhe verdient!

    Antworten

  • Fürst

    |

    Hier, (…) „Gutmenschen“:

    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/nord/sozialer-friede-in-marxloh-gefaehrdet-id10771686.html

    http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/vernachlaessigte-kinder-essen-tapeten-vor-hunger-id10770468.html

    Die Stadt Duisburg sorgt sich um den sozialen Frieden im Stadtteil Marxloh. Nach der massiven Zuwanderung von Südosteuropäern gibt es vermehrt Gewalt.

    Stadt Duisburg sieht sozialen Frieden in Marxloh gefährdet | WAZ.de – Lesen Sie mehr auf:
    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/nord/sozialer-friede-in-marxloh-gefaehrdet-id10771686.html#plx1839743669

    „Und wo ist jetzt die NRZ-Meldung von heute Morgen geblieben, dass sich 30 Leute zweier Berliner Großfamilien geprügelt haben??? Nein, nicht auf der Straße!!!!
    In einem deutschen Gerichtssaal!!!
    Heißt übersetzt: Die sch… auf diesen Staat!!“ (Zitat eines Kommentars zum WAZ-Bericht)

    Antworten

    • Edmont Dantés via Facebook

      |

      Das sind alles nur Einzelfälle,und da will doch niemand was von lesen…..man möchte erfahren wie schön es doch ist das das reiche Deutschland diesen armen Flüchtlingen Hilfe gewährt,und das wir ganz doll Hilfe leisten….ja klasse,hier in Unna gibt’s Gestalten die verarschen den Staat nach allen Richtungen,und wenn man sie am Arsch packen will sind es auf einmal arme Flüchtlinge,ah….sind ja nur Einzelfälle…..na sicher….da leben 15 Mann in einer Wohnung und benehmen sich wie Bolle auf Koks und scheissen in den Keller,und man kann sie nicht kündigen. Nee,sind verfolgte,deswegen dürfen die völlig freidrehen.

      Antworten

      • Fürst

        |

        Ich kann Dir nur zustimmen, Edmont Dantés.
        Auch und gerade wenn die linken (…)“Gutmenschen“ peseudointellektuelle Sprüche klopfend alles anders sehen wollen.

        Antworten

  • Edmont Dantés via Facebook

    |

    Arme Rentner hat es vielleicht immer gegeben. Aber ist euch mal aufgefallen das erstaunlich viele junge Männer im Alter bis 40 Jahre Flüchtlinge sind? Werden alte Menschen dort nicht verfolgt oder haben die Vögel die hier rüberkommen vielleicht Dreck am stecken? Die Statistik behauptet ja angeblich sogar das die Verbrechen angestiegen sein sollen.
    Hör zu du soziale Frau,ich scheisse auf hohle Phrasen,aber wenn ein Land soweit ist das fremde bewirtet werden und das eigene Volk teilweise hungert, dann wird es Zeit Dinge zu ändern. Und dafür bete und hoffe ich.

    Antworten

  • David Gausmann via Facebook

    |

    Du hast so wenig Bildung und Ahnung von diesen Menschen…(..)

    Antworten

  • Rundblick Unna via Facebook

    |

    Wir haben eine Reihe Kommentare, in denen User sich gegenseitig mit Schimpfworten beleidigten oder sich mit beleidigenden Schimpfworten an Dritte richteten, verborgen. Schönen Abend von der Redaktion.

    Antworten

  • Daniela Strunk via Facebook

    |

    Du kannst dir wohl nicht vorstellen das diese Menschen in ihrer Heimat in ganz normalen Häusern gelebt haben genau wie du und ich…oder gibt es in deinen Bilderbüchern nur Bildern von “ Eingeborenen in ihrem Hüttendorf“…Ich empfehl dir eine Reise in div Länder. Aber trau dich dann auch aus deiner billig All – inkl. – Clubanlage raus und sieh dir Land und Leute mal an…könnte deinen Horizont erweitern.

    Antworten

  • Rudolf Juan-Miguel Rietscher via Facebook

    |

    Viele von denen waren wohlhabende und unter ihren Nachbarn hochangesehene Persönlichkeiten. Sie flohen aus Angst vor Folter, Tod und Krieg und suchen hier etwas Frieden. Dann kommen solche (…..) wie Christina Felly und verbreiten ihre desinformierten und rassistischen Lügenkommentare und Frau Felly ist das nicht einmal peinlich. Ich habe gute Freunde unter diesen Flüchtlingen gefunden und bin mit denen in Kontakt – real und auf Facebook. Es sind liebenswerte, gut-aussehende, gebildete und warmherzige Menschen. Ich unterhalte mich oft mit meinem Freund Ashraf über solche Menschen wie Frau Felly. Er ist voller Demut und versucht diese Menschen auch zu verstehen. Er meint, dass er auch Angst vor Deutschland hatte. Doch jetzt sagt er, dass er lieber tot in Deutschland, als lebendig in Syrien wäre. Er steht mit seinen Eltern via Facebook und Skype in engem Kontakt und er ist sehr traurig darüber, dass er seine Mutter seit 3 Jahren nicht mehr umarmen konnte. Bei fast jedem Telefonat, was er mit seiner Familie führt, wird ihm mindestens einmal im Gespräch gesagt, dass er noch nicht zurückkehren solle, da es sehr viel Leid, Folter, Mord und Willkür gibt und seine Familie will, dass er in Sicherheit bleibt. Diese dummen Menschen, welche hier so sehr gegen alles hetzen was anders ist, sind einfach nur peinlich!

    Antworten

  • Rundblick Unna via Facebook

    |

    Vielen herzlichen Dank, Rudolf Juan-Miguel Rietscher.

    Antworten

  • Rudolf Juan-Miguel Rietscher via Facebook

    |

    Für ein gesundes Weltbild sollte man sich nicht bedanken müssen. Aber, bitte – gern geschehen! :)

    Antworten

  • Rundblick Unna via Facebook

    |

    Es wäre schön, wenn die abwertende Bezeichnung „Dumpfbacken“ unter namentlichen Nennung einer Userin noch verschwinden würde, Rudolf Juan-Miguel Rietscher. Sonst werden wir das Wort löschen. Ansonsten danke nochmal für diese sachliche und nüchterne Darstellung zu dieser späten bzw. frühen Stunde.

    Antworten

  • Rundblick Unna via Facebook

    |

    Danke. :-)

    Antworten

  • Rudolf Juan-Miguel Rietscher via Facebook

    |

    You are welcome! No worries! Gute Nacht! :)

    Antworten

  • Marc Weber via Facebook

    |

    Wow, ich finde es schon faszinierend, dass aus einem einfachen Kommentar so eine Diskussion geworden ist^^

    Antworten

  • Rundblick Unna via Facebook

    |

    Allerdings, Marc Weber…

    Antworten

  • Rundblick Unna via Facebook

    |

    Info an Christina Felly: Wir haben beleidigende Formulierungen zweier Kommentatoren, die dich direkt ansprachen, umgehend nach Sichtung gelöscht. Unsere Bitte (auch an andere), Derartiges sofort bei uns zu melden. Sowas geht nicht. VG von der Redaktion.

    Antworten

  • Rudolf Juan-Miguel Rietscher via Facebook

    |

    Rassismus ist ein Verbrechen und KEINE Meinungsfreiheit!

    Antworten

  • Heiko Falbe via Facebook

    |

    wer legt hier eigentlich fest ob jemand ein kriegsflüchtling ist oder ein wirtschaftsflüchtling wo sind die frauen und kinder aus diesem kriesengebieten und warum kommen meist nur junge männer zwischen 20-30jahren , zu helfen wenn hilfe tatsächlich gebraucht wird ist nur eine sache aber wenn die hilfe wie so oft missbräuchlich verwendet wird, muss man es auch klar und laut kritisieren dürfen

    Antworten

Kommentieren