Rundblick-Unna » Superman flog in Schaufensterscheibe

Superman flog in Schaufensterscheibe

Ja ja, diese Auswirkungen der Soester Allerheiligenkirmes. Freitagmittag erhielt die Polizei einen nicht alltäglichen Telefonhinweis: Supermann sei in Begleitung eines Affen in die Schaufensterscheibe eines Schreibwarengeschäftes auf dem Petrikirchhof gestürzt. Die Scheibe wurde dabei vollständig zerstört.

Nun, es handelte sich tatsächlich um Superman nebst äffischen Begleiter. „Die Kostüme der beiden jungen Männer verhinderten schwere Schnittverletzungen“, liefert dazu der trockene Polizeibericht die Fakten. „Beide standen deutlich unter dem Einfluss alkoholischer Getränke.“ Ah ja. Man beachte:  mittags um 13 Uhr.

Die Soester Polizeibeamten erwiesen sich als humorbefreit. Sie nahmen Supermans und des Affens Personalien auf: Denn die zertrümmerte Schaufensterscheibe muss der Superheld nach seinem missglückten Landemanöver selbstverständlich ersetzen:  Man nennt das fahrlässige Sachbeschädigung.

Kommentieren