Rundblick-Unna » Stromausfall in Niedermassen: In Mittelspannungsstation brach Feuer aus

Stromausfall in Niedermassen: In Mittelspannungsstation brach Feuer aus

Fump – Licht aus. Während gerade – bei vielen Massenern – das Mittagessen auf dem Herd brodelte.  Rund 100 Haushalte in Niedermassen saßen heute um 12.22 Uhr plötzlich ohne Strom da. Die Ursache war ein Brand in einer Stromstation an der Kletterstraße, meldeten die Stadtwerke Unna um 13.43 Uhr.

Das Feuer war aus noch ungeklärten Ursachen um Punkt 12 (High Noon) in der Mittelspannungsstation (10kV) ausgebrochen. Um 12.22 Uhr war die Stromversorgung zu 98 Haushalten gekappt. Fieberhaft arbeiteten die Netzfachleute der Stadtwerke an der Reparatur, um 13.10 Uhr hatten sie rund die Hälfte der betroffenen Kunden wieder versorgt.

Die Arbeiten laufen auf Hochtouren, meldete der Energieversorger soeben. Er kündigte an, dass alle Kunden bis spätestens 18 Uhr wieder mit Strom versorgt seien.

Die Ursache des Brandes war bis zum Nachmittag noch unklar, erklärte der technische Prokurist Dietmar Biermann: Man habe die Station noch nicht betreten können.

Kommentieren