Rundblick-Unna » Streit um Tempo eskaliert: Bergkamener (19) schleift Fußgänger ein Stück mit – Anzeigen für beide

Streit um Tempo eskaliert: Bergkamener (19) schleift Fußgänger ein Stück mit – Anzeigen für beide

Wo purer Jähzorn regiert… Über Kritik an seiner (zu hohen) Geschwindigkeit rastete ein 19 jähriger Bergkamener am Dienstagabend in Hamm-Herringen dezent aus. Er gab Gas – und schleifte den Fußgänger, der ihn so in Rage versetzt hatte, durch sein abruptes Manöver unabsichtlich einige Meter weit über die Straße mit. Jetzt bekommen beide Männer Anzeigen.

Das Ganze, weil der Kontrahent (ein 25-jähriger Passant) gegen 19.40 Uhr den Bergkamener Autofahrer an der Straße Auf dem Schill entschlossen gestoppt hatte: Er sei viel zu schnell unterwegs, warf er dem 19 Jährigen am Steuer des VW vor.

Man stritt kurz hin und her, lieferte sich ein Wortgefecht, und plötzlich gab der VW-Fahgrer Gas – und schleifte den überrumpelten Fußgänger ein Stück weit mit. Das passierte, weil der 25 Jährige eine Hand in das Auto gestreckt hatte, berichte die Polizei.

Obwohl der 25 Jährige bei dem abrupten Manöver leicht verletzt wurde, fuhr der Bergkamener einfach weiter. Doch er war schnell aufgetrieben, der 19-Jährige aus der Nordbergstadt, und nun muss er sich auf ein Strafverfahren wegen Nötigung und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr gefasst machen. Aber auch der 25Jährige: Ihn erwarten genau die gleichen Konsequenzen.

Nicht der einzige Ausraster gestern in Hamms Straßenverkehr: rundblick-unna.de/unentspannt-in-hamm-teil-ii-gruener-wirds-nicht-autofahrer-pruegeln-sich/

Kommentare (1)

  • Helmut Brune

    |

    Nur die Ruhe bringts.

    Antworten

Kommentieren