Rundblick-Unna » Streit endet mit Messerstich – 18Jähriger lebensgefährlich verletzt

Streit endet mit Messerstich – 18Jähriger lebensgefährlich verletzt

Mit einem lebensbedrohlichen Messerstich endete gestern Abend nahe Unna-Massen eine Auseinandersetzung zwischen vier Heranwachsenden. Darunter war auch eine 18jährige Unnaerin.

Der Streit brach nach Polizeimitteilung gegen 19.30 Uhr im östlichen Dortmunder Stadtteil Wickede aus. Der Grund ist momentan noch unklar. Jedenfalls waren vier 18Jährige an der Auseinandersetzung beteiligt: die junge Frau aus Unna, eine gleichaltrige Dortmunderin sowie zwei junge Männer aus Dortmund.

Einer der beiden liegt nach dem verhängnisvollen Messerstich im Krankenhaus: Nach einer Notoperation schwebt er glücklicherweise nicht mehr in Lebensgefahr. Den zweiten nahm die Polizei wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts vorläufig fest; nach gründlicher Vernehmung sämtlicher Beteiligter und auch unbeteiligter Zeugen wurde er im Laufe des heutigen Freitags aber wieder aus dem Polizeigewahrsam entlassen. Der junge Mann erlitt bei der Auseinandersetzung mit seinem Kontrahenten selbst Verletzungen. “ Eine Rechtfertigung des Messereinsatzes, der nach der Aussage des Beschuldigten nicht gezielt erfolgt ist, kann nicht ausgeschlossen werden“, beschreibt die Polizei den Sachstand.

Die beiden jungen Frauen konnten bereits gestern Abend nach ihrer Vernehmung wieder entlassen werden.

Kommentieren