Rundblick-Unna » Stoppok kommt. Alleine.

Stoppok kommt. Alleine.


Stoppok ist solo unterwegs und macht natürlich Halt in der Lindenbrauerei Unna: Der Ruhrpott-Musiker spielt am Mittwoch, 18. Dezember, mit seiner aktuellen „Auf Sendung“-Tour in Unna. Los geht es um 20 Uhr im Kühlschiff.

Der Blues, der Folk, der Rock´n´Roll und Elemente des progressiven Rocks waren und sind jenseits aller musikalischen Trends die Basis von Stefan Stoppok. Er schreibt nach wie vor deutsche Songs und bleibt dabei, aufgewachsen im Ruhrgebiet, seinem Ruhrpott-Dialekt treu, obschon er mittlerweile in Oberbayern zu Hause ist.

Herausragender Instrumentalist

Stoppok stellt seine neue CD "Auf Sendung" in der Lindenbrauerei vor. Foto: Promo

Stoppok stellt seine neue CD „Auf Sendung“ in der Lindenbrauerei vor. Foto: Promo

Der herausragende Instrumentalist, dessen Können an Gitarre, Banjo und Co und an Percussioninstrumenten über jeden Zweifel erhaben ist, ist eingroßartiger Entertainer, der den Kontakt zu seinem Publikum liebt, ohne sich anzubiedern, und ebenso ein genialer Singer/Songwriter, dessen Texte, ob nun intelligente Protestsongs, Balladen und Liebeslieder oder witzige Reflektionen über die Malessen des Alltags, unverwechselbar sind.

Stoppok spielt live und auf DVD

Bei seinem Auftritt hören die Fans übrigens aktuellstes Material: Das Soloalbum „Auf Sendung“ ist erst im November erschienen. Wer sich die CD nicht nur als Download gönnt, bekommt übrigens noch eine DVD dazu. An zwei „extrem heißen“ Tagen in Bremen hat der Singer/Songwriter sich einmal durch sein Werk gespielt und alles aufnehmen lassen. Das kann sich sehen lassen, das Video am Anfang dieses Textes gibt einen kleinen Vorgeschmack.

Der Eintritt für das Stoppok-Konzert am 17. Dezember kostet an der Abendkasse 23 Euro, im Vorverkauf gibt es die Stoppok-Tickets für 19 Euro. „Auf Sendung“ beginnt um 20 Uhr im Kühlschiff.

Kommentieren