Rundblick-Unna » Statt Präsenten und Weihnachtskarten: Stadtwerke und WBU spenden 1500 € an die Bürgerstiftung

Statt Präsenten und Weihnachtskarten: Stadtwerke und WBU spenden 1500 € an die Bürgerstiftung

Weder mit Weihnachtskarten noch Präsenten beglücken in diesem Jahr Wirtschaftsbetriebe und Stadtwerke ihre Geschäftspartner und Mandatsträger. Statt dessen beglücken sie die Bürgerstiftung: Beide städtischen Unternehmen spenden das Geld, das sie einst für Aufmerksamkeiten zum Fest investierten, komplett an die Unnaer Stiftung.

1.500 Euro sind´s. „Gut investiert“, unterstreichen die Geschäftsführer Karl-Gustav Mölle (WBU) und Jürgen Schäpermeier (Stadtwerke): In den aktuellen Niedrigzinszeiten sei die Bürgerstiftung dringender denn je auf Spender angewiesen. Diese ermöglichen erst die Fortsetzung wertvoller Projekte, die auf die  Hilfe der Bürgerstiftung bauen.

Beide Unternehmen bitten zudem ihre Partner und Kunden darum, ebenso darüber nachzudenken, ob sie nicht – statt der ritualisierten Weihnachtsgeschenke – ein „Stück Gemeinwohl“ anstiften und schenken.

Kommentieren