Rundblick-Unna » Spielhallen sind beliebtes Ziel für Räuber

Spielhallen sind beliebtes Ziel für Räuber

Die Polizei im Kreis Unna ist offensichtlich mit einer Serie von Raubüberfällen auf Spielhallen konfrontiert. Zuletzt aktiv waren die unbekannten Täter in der Nacht zu Montag in Werne und am Montagabend in Bönen. Häufig wird ein Messer als Waffe benutzt, so auch zuletzt in Bergkamen am 21. November in Oberaden und am 28. Dezember in Kamen.

Am Montagabend betraten gegen 23.50 Uhr zwei maskierte Täter eine Spielhalle an der Bahnhofstraße in Bönen. Einer von ihnen bedrohte mit einer silbernen Schusswaffe die 54 jährige Angestellte und entnahm das vorhandene Bargeld aus der Kasse. Ein zweiter, mit einem Messer bewaffneter Täter, behielt die vier anwesenden Kunden im Auge. Mit dem erbeuteten Bargeld flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Beide sollen etwa 175 bis 178 cm groß und von sportlicher Statur gewesen sein. Sie waren mit groben, in verschiedenfarbigen Ringeln gestrickten Masken vermummt und dunkel gekleidet. Nach Zeugenaussagen sollen sie sich in osteuropäischer, vermutlich russischer Sprache, unterhalten haben. Wer kann weitere Angaben zu dem Raub oder den möglichen Tätern machen? Hinweise bitte an die Polizei in Kamen unter der Rufnummer 02307 921 3220 oder 921 0.

In der Nacht zu Montag betrat um kurz nach Mitternacht ein unbekannter, maskierter Täter eine Spielhalle an der Alte Münsterstraße in Werne. Er forderte unter Vorhalt einer silbernen Schusswaffe von der 60 jährigen Angestellten die Herausgabe von Bargeld. Anschließend flüchtete er durch den Hintereingang der Spielhalle in Richtung Wienbrede. Der Täter wird wie folgt beschrieben: etwa 170 cm groß und schlank. Bekleidet mit einer Cargohose und einer hüftlangen Jacke mit Kapuze. Er war mit einer dunklen Maske aus dickem Stoff vermummt. Bei der mitgeführten Waffe soll es sich um eine silberne Pistole mit auffällig langem Lauf gehandelt haben. Wer hat noch etwas bemerkt? Hinweise bitte an die Polizei in Werne unter der Rufnummer 02389 921 3420 oder 921 0.

Kommentare (5)

Kommentieren