Rundblick-Unna » SPD Mühlhausen-Uelzen verjüngt den Vorstand

SPD Mühlhausen-Uelzen verjüngt den Vorstand

Führungswechsel an der Spitze der SPD Mühlhausen-Uelzen. Nach acht Jahren übergab am Dienstagabend Bärbel Risadelli den Vorsitz des Ortsvereins an Frank Artmeier. Bereits vor 2 Jahren, bei ihrer Wiederwahl, hatte sie deutlich gemacht, dass dies die letzte Amtstzeit für sie sein würde.
„Für mich war es wichtig, die Führung in jüngere Hände zu geben“, erklärt Bärbel Risadelli. „Viel zu spät wird oft dafür gesorgt, in den Vereinen eine Verjüngung vorzunehmen. Neue Impulse sind wichtig und der Ortsverein muss attraktiv bleiben. Mit Frank Artmeier sehe ich die Möglichkeit, dass neue Ideen entwickelt werden können. In seiner Vorstellung hat er deutlich gemacht, dass er auch neue Wege gehen will. Die Verzahnung mit allen Ortsvereinen will er voran treiben. Vor allem will er sich nicht verbiegen lassen: Und das wird zur Folge haben, auch einmal Dinge klar und deutlich herauszustellen. Die Unterstützung der Genossen im Ortsverein wird er dafür bekommen.
Bärbel Risadelli unterstützt Artmeier als 1. Stellvertreterin, Paul Raupach ist 2. Stellvertreter. Zum 1. Kassierer wurde Uwe Sichtermann und zum Stellvertreter Dietmar Griese gewählt. Philipp Kaczmarek als Schriftführer und  Jan Kornatz als Stellvertreter bilden das jüngste Team im Ortsverein.
Weiter wurden gewählt Christian Driller und Margret Mursch als Beisitzer und Dieter Sowade mit Erwin Grünschläger als Revisoren. Bildungsobfrau wurde erneut Heike Link.
Bild:
Vordere Reihe von links nach rechts: Dieter Sowade, Gerhard Scholz, Margret Mursch, Bärbel Risadelli, Frank Artmeier
Hintere Reihe von links nach rechts: Dietmar Griese, Uwe Sichtermann, Paul Raupach, Christian Driller, Philipp Kaczmarek, Jan Kornatz

Kommentieren