Rundblick-Unna » Sparkasse verlieh 2014 rund 315 Mio. € – Über 500 Familien bezahlten damit ihr eigenes Heim

Sparkasse verlieh 2014 rund 315 Mio. € – Über 500 Familien bezahlten damit ihr eigenes Heim

Schaffe, Häusle baue oder kaufe. Eifrig wie der Schwabe zimmert auch der Unnaer am Traum fürs Eigenheim.

112 Mio. Euro zahlte die Sparkasse UnnaKamen im vorigen Jahr an neuen Baufinanzierungskrediten an Privat- und Geschäftskunden aus. Über 500 Familien finanzierten sich mit Sparkassen-Darlehen ihre eigenen vier Wände: Fast 100 Immobilien und Grundstücke für  15 Mio. € wechselten ihre Besitzer (2013: 72 Immobilien, Objektwert 12,2 Mio. Euro).

In seiner Jahresbilanz 2014 zieht der Vorstand ein „positives Fazit für ein anspruchsvolles Geschäftsjahr“ – sagen Klaus Moßmeier (im Bild li.), Vorstandsvorsitzender der fusionierten Sparkasse, und sein Vorstandskollege Frank Röhr.

Ungebrochen eifrig liehen sich die Unnaer und Kamener Kunden Geld bei ihrer Sparkasse aus. So günstig kam man kaum je an Euros – die Zinsen verharren auf historisch niedrigem Niveau. 315 Mio. Euro neue Kredite zahlte die Sparkasse aus – davon 210 Mio. an Unternehmen, Gewerbetreibende und Kommunen sowie 105 Mio. an Privatleute. „Mit dieser Summe konnten wir das sehr hohe Niveau des Vorjahres nahezu halten“, berichten Moßmeier und Röhr.

  • Auf der 26. Immobilienbörse am 7. und 8. März in der Sparkasse Unna, Bahnhofstraße, finden Interessenten wieder an die 300 Immobilienangebote aus Unna, Kamen und Holzwickede.

Wertpapiere – Sparkasse setzt auf Neuaktionäre

  • Nach dem Rekord-Aktienjahr 2013 brachte 2014 viele Schwankungen. Im Vergleich zum Endstand 2013 legte der DAX umrund 2,7 Prozent zu. „Vergleicht man dieses Ergebnis allerdings mit Renditen von langlaufenden Bundesanleihen mit durchschnittlich 1,23 % und Pfandbriefen mit durchschnittlich 1,62 %, so ist dies noch ein gutes Ergebnis“, betont die Sparkasse. Bei regelmäßigen Sparverträgen im DAX und der Dividendenrendite von rund 3,5 % waren in 2014 wieder zweistellige Renditen erzielbar.
  • Die Kunden der Sparkasse investierten vermehrt in Anleihen, Aktien und Wertpapierfonds (gesicherte Fonds, gemischte Fonds, Vermögensverwaltungen), um einen Ausweg aus dem Zinstal zu finden. Das verwaltete Wertpapiervermögen der Kunden lag zum Jahresende bei fast 365 Mio. Euro, 4 % mehr als im Vorjahr.

Starker Partner

  • Die Bilanzsumme stieg um rund 45 Mio. auf 2,2 Mrd. Euro. Das entspricht einem Plus von 2,2 %.
  • Mit 2 Mio. € förderte die Sparkasse mehr als 300 Vereine. Zudem unterstützten die drei sparkasseneigenen Stiftungen mit fast 100.000 Euro Projekte von und für Menschen in der Region.
  • Zum 31. Dezember 2014 beschäftigte die Sparkasse UnnaKamen 433 Mitarbeiter, darunter 37 Azubis, und ist damit einer der größten Arbeitgeber der Region.

Ausblick auf 2015

Mitte 2015 beginnt der zweite Teil der Umbaumaßnahmen in der Hauptstelle in Unna. Die Kundenhalle und der Selbstbedienungsbereich im Foyer werden den veränderten Kundenbedürfnissen und dem wachsenden Beratungsbedarf angepasst. Umbauzeit: ca. 9 Monate. Aufträge werden vorrangig an heimische Betriebe vergeben.

 

Kommentare (2)

Kommentieren