Rundblick-Unna » Skate-Anlage ist ab heute beleuchtet

Skate-Anlage ist ab heute beleuchtet

Rasant die Skatebahnen rauf- und runterpreschen, ohne im Dunkeln Gefahr zu laufen, sich Arme und Beine zu brechen: Ab heute ist Skaten an der Hansastraße auch in der dunklen Jahreszeit möglich. Bis 22 Uhr brennen die neuen Lampen.

Für die zusätzlich Beleuchtung der Skateranlage haben die Stadtwerke Unna drei Masten mit jeweils zwei modernen LED-Leuchtmitteln verbaut.
Sobald abends die Straßenlaternen auf der Hansastraße angehen, können die Nutzer die Licht-Anlage über einen roten Schalter am Strom-Verteilerkasten einschalten; das Licht brennt dann dauerhaft bis 22 Uhr. Ab 22 Uhr wird zunächst pro Laternenmast ein Leuchtmittel ausgeschaltet und innerhalb von zehn Minuten dann die restlichen drei von hinten nach vorne zur Straße. Diese Abschaltautomatik sorgt dafür, dass die Skater, die sich noch auf der Anlage befinden, nicht plötzlich im Dunkeln stehen, sondern genügend Zeit haben, um die Anlage sicher verlassen zu können.
Für den Bau der Lichtanlage hatte der Unnaer Stadtrat durch Mittelübertragungen aus dem Jahr 2013 insgesamt 28 000 Euro zur Verfügung gestellt. Für die laufenden Betriebskosten suchte die Initiatorin des Skate-Parks, die frühere SPD-Ratsfrau und Jugendpolitikerin Margarethe Strathoff, zusammen mit den Jugendlichen mit Erfolg „Strompaten“. Weitere Patentanten und -onkel sind natürlich herzlich willkommen. Denn für die Bezahlung der jährlichen Betriebs-, vor allem Stromkosten fehlen der Stadt buchstäblich die (Haushalts-)Mittel.

 

Kommentieren