Rundblick-Unna » Sieg nach zwei Jahren Pausen

Sieg nach zwei Jahren Pausen

Sven Harter musste zwei Jahre pausieren, gewann dann aber gleich sein erstes Lizenzrennen. Foto: RSV Unna

Sven Harter musste zwei Jahre pausieren, gewann dann aber gleich sein erstes Lizenzrennen. Foto: RSV Unna

Sven Harter (RSV Unna) kanns noch: Nach zwei Jahren Rennpause hat der Radsportler einen Sieg beim „Weser-Ems-Cup“ gesichert. Der mehrfache NRW-Meister, „Deutscher Ex-Meister“ hinter Motoren und Masterfahrer musste seine Laufbahn wegen jahrelanger Rückenprobleme unterbrechen. Erst langwierige Reha und eine Operation brachten ihn wieder auf das Rennrad.

Gerade einmal zwei Wochen ist es her, dass er die Rennlizenz gelöst hat, nachdem er bei vier „Jedermann-Rennen“ vier erste Plätze geholt hat. Am Sonntag stand beim „Weser-Ems-Cup“ nun das erste Rennen in der Lizenz-Masterklasse 3 an – und er holte gleich einen unerwarteten Sieg.

Ziel: NRW-Crossmeisterschaften

Bei seinem ersten Lizenz-Rennen zeigte der „Altmeister“, dass er auch hier mithalten kann und verwies die Konkurrenz sicher auf die Plätze. Sein Ziel aber ist eine Medaille bei den NRW-Cross-Meisterschaften am 24. November in Rheine. Bis dahin will er seine schon gute Form weiter ausbauen. Auf dem Podium stand er aber in den letzten 2 Jahren dennoch als „Derny Schrittmacher“  beim Radfestival in Bergkamen. Hier gewann er mit Lucas Liß 2012  und mit Jana Schemmer/Lucas Liß  wurde er in diesem Jahr zweiter bei der Weltpremiere im Derny Mix-Rennen.

Kommentieren