Rundblick-Unna » Sieben weitere Ein- und Aufbrüche – alle am Montag tagsüber

Sieben weitere Ein- und Aufbrüche – alle am Montag tagsüber

Zwei mal zwei Einbrüche in Fröndenberg und Kamen sowie drei erneute Auto-Aufbrüche in Schwerte: Bisherige Bilanz vom Montag nach dem kreisweiten Kriminalitäts-Rekordwochenende.

Die Einbrüche in Fröndenberg geschahen am frühen Montagabend im Ortsteil Ardey, Finkenweg (nahe Ardeyer Straße). Anwohner bemerkten gegen 17.50 Uhr, dass an einem Einfamilienhaus eine Alarmanlage ausgelöst hatte. Sie verständigten sofort den Eigentümer und die Polizei.

Am Tatort wurden Hebelspuren an einem Fenster festgestellt, die Scheibe war aus dem Rahmen herausgedrückt worden. Nach ersten Feststellungen ergriffen die Täter jedoch die Flucht, ohne das Haus betreten zu haben. In unmittelbarer Nachbarschaft wurde ein weiterer Einbruch in ein leerstehendes Haus festgestellt, auch hier fehlt glücklicherweise nichts.

In Kamener Stadtteil Heeren-Werve, wo ein weiteres Einbruchsdoppel passierte, gingen die Täter noch rationeller vor: Sie brachen kurzerhand in zwei Wohnungen im selben Haus ein (Mehrfamilienhaus an der Elsa-Brandström-Straße), wie so oft dreist am hellen Tag zwischen 9.15 und 15.30 Uhr. Die Kriminellen schlugen zunächst die Scheibe der Terrassentür ein, suchten und fanden Beute – Schmuck – und schlichen durch den Hausflur zu einer weiteren Wohnungstür, die sie aufhebelten. Auch hier erbeuteten sie Schmuck.

Von den bisher drei gemeldeten Pkw-Aufbrüchen in Schwerte – ebenfalls keineswegs im Schutz der Dunkelheit, sondern zwischen Kaffee- und Feierabendzeit – waren ein Ford Kuga, ein Ford S-Max und ein VW Passat betroffen. Aus den Fahrzeugen wurden Taschen, ein Mobiltelefon sowie – besonders übel – persönliche Unterlagen entwendet.

Hinweise auf alle Straftaten bitte an die Polizei, zentrale Nummer 921 0 (mit jeweiliger Ortsvorwahl).

Kommentieren