Rundblick-Unna » Serienweise Warenautomaten auf Bahnhöfen geknackt: Fahndung nach 28jährigem Rumänen

Serienweise Warenautomaten auf Bahnhöfen geknackt: Fahndung nach 28jährigem Rumänen

In einer Serie von Warenautomatenaufbrüchen auf Bahnhöfen im Ruhrgebiet hat die Bundespolizei jetzt eine heiße Spur. Sie fahndet nach einem 28jährigen Rumänen, der sich ohne festen Wohnsitz im Bundesgebiet aufhält. Er ist wegen vorangegangener Diebstähle polizeibekannt.

Zusammen mit weiteren Verdächtigen soll der Osteuropäer Warenautomaten auf Bahnsteigen im gesamten Revier geknackt haben, von Dortmund über Marl bis Mühlheim. Neben Süßigkeiten und Getränken wurden immer auch die Geldkassetten entwendet. Und zwar mit Brachialgewalt, so dass dieo dass die Automaten regelmäßig komplett zerstört wurden. Es entstand so ein Gesamtschaden von circa 90.000,- Euro.

Die umfangreiche Spurensicherung an den Tatorten führte die Ermittler der Bundespolizei jetzt zu dem 28-Jährigen rumänischen Staatsangehörigen, der in der Vergangenheit bereits wegen Diebstahlsdelikten polizeilich in Erscheinung getreten ist. Die Fahndung nach ihm läuft.

automat-2

Kommentieren