Rundblick-Unna » Senior wehrt sich erbittert gegen zwei Räuber in Wohnung: Tritt in die Weichteile lässt Täter flüchten

Senior wehrt sich erbittert gegen zwei Räuber in Wohnung: Tritt in die Weichteile lässt Täter flüchten

Zum Schluss gab´s einen gezielten Tritt in die Weichteile – erst da ließ der so schmerzhaft getroffene Räuber von seinem Opfer ab und nahm gemeinsam mit seinem Komplizen Reißaus. Mit einer solchen rabiaten Gegenwehr hatten der Schurke und sein Kumpan mit Sicherheit nicht gerechnet, als sie am hellen Sonntagmittag einen 71jährigen Dortmunder hinterrücks in seiner Wohnung in der Innenstadt überfielen.

Der wehrhafte ältere Mann berichtet, dass er am Mittag die Haustür des Mehrfamilienhauses aufschloss, um in seine Wohnung zurückzukehren. Zwei Männer folgten ihm unbemerkt in den Flur. Sekunden nachdem der Senior seine Tür aufgeschlossen hatte, stieß ihn das Duo mit Gewalt in den Wohnungsflur, so dass er der 71Jährige zu Boden stürzte.

Doch der Senior wehrte sich – buchstäblich mit Händen und Füßen: In dem darauffolgenden Gerangel rissen die Beiden ihrem Opfer die Uhr von der Hand, bei der Halskette scheiterten sie jedoch. Mit einem beherzten Tritt „in die sehr empfindliche Körperregion eines Räubers“ (Zitat Polizeiberichts) sowie lauten Hilfeschreien gelang es dem mutigen älteren Mann, die Schurken in die Flucht zu schlagen.

Das Duo wurde beschrieben als: – ca. 20-25 Jahre alt – beide sprachen miteinander in einer nicht deutschen Sprache.

Hinweise von Zeugen nimmt die Kriminalwache unter der Rufnummer 0231 – 132 7441 entgegen.

Kommentare (3)

  • Helmut Brune

    |

    Ha ha ha, wo doch bald Ostern ist könnte man „Die Weichteile“ eigentlich beim Namen nennen. Muß man aber nicht unbedingt.

    Antworten

  • Jung Mathias via Facebook

    |

    Wenn die richtigen Weichteile getroffen wurden,ist der Delinquent sicher auf allen 4en von dannen gekrabbelt,hihi!

    Antworten

Kommentieren