Rundblick-Unna » Senior (87) fährt Senior (81) an und begeht Unfallflucht

Senior (87) fährt Senior (81) an und begeht Unfallflucht

Alter schützt vor Torheit nicht. Ein 87-jähriger Autofahrer hat am Samstagmorgen in Dortmund-Sölde (angrenzend an Holzwickede) einen 81-jährigen Fußgänger angefahren, der mit seinem Rollator auf dem Bürgersteig unterwegs war. Der Angefahrene stürzte – und was tat der Unfallfahrer? Fuhr kurzerhand davon. Kurz darauf wurde er gestellt. Jetzt fährt er bis auf Weiteres keinen Meter mehr am Steuer eines Kfz.

Nach ersten Zeugenaussagen ging der ältere Herr mit dem Rollator bedächtig seines Wegs auf dem Bürgersteig, als plötzlich aus einer Garageneinfahrt ein Auto rückwärts herausstieß. Das Heck prallte gegen den 81jährigen Fußgänger; dieser fiel hart zu Boden und blieb hilflos auf dem Gehweg liegen. Ohne sich jedoch um den gestürzten Senior zu kümmern, machte sich der 87Jährige aus dem Staub.

Zum Glück hatte ein Zeuge den Unfall beobachtet und eilte dem Verletzten sofort zu Hilfe. Ein Familienmitglied brachte den alten Herrn in ein Krankenhaus, wo er seitdem liegt. Lebensgefahr besteht aber glücklicherweise nicht.

Aufgrund der präzisen Aussagen mehrerer Zeugen blieb der Unfallflüchtige nicht lange inkognito. Nachdem seine Anschrift ermittelt war, suchten ihn Polizeibeamte in seiner Wohnung auf. Noch an Ort und Stelle kassierten sie den Führerschein des 87Jährigen. Er kann sich nun auf ein Verfahren wegen Verkehrsunfallflucht und fahrlässiger Körperverletzung einstellen.

Kommentare (3)

  • Helmut Brune

    |

    Und dann sagen die immer, daß alte Leute soviel Lebenserfahrung haben. Der Autofahrer hatte sicher Alles vergessen.

    Antworten

  • Rolf Simon via Facebook

    |

    Sofort Lappen weg. Stand bestimmt auch noch unter Pilleneifluss?

    Antworten

Kommentieren