Rundblick-Unna » Senior (78) auf Chaosfahrt durch Soest: Aufmerksamer Zeuge verhindert Schlimmeres

Senior (78) auf Chaosfahrt durch Soest: Aufmerksamer Zeuge verhindert Schlimmeres

 

Einen komplett desorientierten Senior haben Verkehrspolizisten im Kreis Soest gestern Abend nach einer chaotischen Irrfahrt schleunigst aus dem Verkehr gezogen, bevor er zusätzlich zu sich selbst noch weitere Menschen an Leib und Leben gefährden konnte.

Einem aufmerksamen Zeugen fiel gegen 19:00 Uhr der Pkw des Rentners auf, weil er an der Kreuzung Werler Landstraße/ Senator-Schwartz-Ring einfach bei Rot nach rechts abbog. Anschließend fuhr er in Schlangenlinien über den Ring, geriet dabei mehrfach auf den rechten Gehweg und gefährdete dort weitere Menschen.

Der Zeuge folgte dem auffälligen PKW und informierte die Polizei. Der 78Jährige setzte seine Chaosfahrt indessen weiter fort, rumpelte über eine Verkehrsinsel und ramponierte dabei sein Fahrzeug sowie die Verkehrszeichen. Und immer noch hielt der alte Mann nicht an, gefährdete in der Folge weitere Verkehrsteilnehmer.

Am Lübecker Ring wurde das Fahrzeug schließlich gestoppt. Der 78-jährige Soester war desorientiert und konnte sich weder an den Unfall noch die Fahrtstrecke erinnern. Aus diesem Grunde bestanden erhebliche Zweifel an der Fahrtauglichkeit. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurden der Führerschein und das beschädigte Fahrzeug sichergestellt. Eine Meldung an der Straßenverkehrsamt erfolgte. Entsprechende Anzeigen wurden gefertigt.

Kommentare (1)

  • Helmut Brune

    |

    Höchste Zeit, sich ab jetzt nur noch fahren zu lassen.

    Antworten

Kommentieren