Rundblick-Unna » Sekundenschlaf: Lkw-Fahrer (19) auf A45 schwer verletzt

Sekundenschlaf: Lkw-Fahrer (19) auf A45 schwer verletzt

Ein 19 Jahre junger Lkw-Fahrer ist heute Nachmittag nach ersten Erkenntnissen aufgrund von Sekundenschlaf von der A45 abgekommen. Der Sattelzug kippte um. Der Fahrer verletzte sich  schwer.

Gegen 14.10 Uhr fuhr der junge Mann aus Reken auf der A 45 in Richtung Dortmund. Zwischen der Anschlussstelle Siegen und Freudenberg fiel der Fahrer nach ersten eigenen Angaben in einen Sekundenschlaf. Dieser extrem kurze Moment reichte aus, dass der LKW von Fahrbahn abkam und circa 60 Meter die Schutzplanke überfuhr, schildert die Polizei. Der Sattelzug geriet dann weiter nach rechts in die Böschung ab. Dort kippte er auf die Seite und kam zum Stehen. Der 19-Jähriger erlitt schwere Verletzungen. Ein Rettungshubschrauber flog in ein Krankenhaus.

Die Bergung des Sattelzugs dauert noch bis circa 21 Uhr an. Die Richtungsfahrbahn ist in diesem Zeitraum komplett gesperrt.

Kommentare (3)

Kommentieren