Rundblick-Unna » Seit gestern schon der dritte schwere Unfall auf der A1: Zwei Lkw bei Kamen ineinander verkeilt – ein Schwerverletzter – massive Staus

Seit gestern schon der dritte schwere Unfall auf der A1: Zwei Lkw bei Kamen ineinander verkeilt – ein Schwerverletzter – massive Staus

Nach zwei schweren Unfällen gestern auf der A1 bei Kamen bzw. am Westhofener Kreuz passierte heute Vormittag ein weiterer – diesmal zwischen der Anschlussstelle Kamen-Zentrum und dem Kamener Kreuz und mit schlimmen Folgen. Gegen 11 Uhr prallten in Fahrtrichtung Bremen zwei Lkw zusammen.

Ein Mensch wurde schwer verletzt. Es herrschten bis in die Abendstunden massive Verkehrsstörungen aufgrund der notwendigen Vollsperrung der Fahrbahn.

Die zusammengeprallten Lastwagen haben sich durch die Wucht der Kollision regelrecht ineinander verkeilt, meldete die Dortmunder Polizei am Mittag. Die A1 in Richtung Bremen bleibt deshalb noch bis in die Abendstunden gesperrt. Denn die Bergungsarbeiten gestalteten sich äußerst schwierig. Der Verkehr wurde über die Parallelfahrbahn an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Es bildeten sich schon am frühen Nachmittag erhebliche Staus.

Kommentieren