Rundblick-Unna » Securitymann überrascht 3 Einbrecher im Indupark – Krimineller schlägt zu

Securitymann überrascht 3 Einbrecher im Indupark – Krimineller schlägt zu

Überraschung… ein Security-Mitarbeiter überraschte heute um Mitternacht ein Einbrechertrio im Indupark Unna. Einer der Ertappten schlug mit einer Taschenlampe zu – der Angestellte wurde leicht verletzt. Die Polizei fahndete (vergeblich) mit einem Hubschrauber.

Die drei kriminellen Besucher kletterten mittels Leitern über den Zaun der ausgespähten Firma an der Otto-Hahn-Straße. Von dort aus kraxelten sie auf das Dach eines Gebäudes und hebelten ein Fenster im Bürotrakt auf.  Drinnen angekommen, wollten sich die Einbrecher nach Beute umsehen – plötzlich stand der Angestellte des Sicherheitsdienstes vor ihnen.

Einer der Täter ging sofort zum Angriff über, schlug mit einer Taschenlampe auf den Sicherheitsdienstmitarbeiter ein, ein weiterer aus dem Trio trat nach dem Opfer. Anschließend flüchteten die Einbrecher in unbekannte Richtung.

Zur Beschreibung kann laut Unnaer Polizei nur gesagt werden, dass die drei Männer 25 bis 35 Jahre alt und etwa 1,80 m groß waren. Alle hatten mit einer weißen Maske Mund und Nase bedeckt und sprachen mit osteuropäischem Dialekt.

Die Fahndung, auch mit einem Hubschrauber, blieb erfolglos. Ob die Täter etwas erbeuten konnten, kann noch nicht gesagt werden. Wer hat etwas Verdächtiges bemerkt? Hinweise bitte an die Polizei in Unna unter der Rufnummer 02303 921 3120 oder 921 0.

Kommentare (4)

  • Helmut Brune

    |

    Immer wieder die gleiche Masche, immer wieder Osteuropäischer Akzent. Das muß der Innenminister inzwischen doch auch gehört haben und er sollte dringend Maßnahmen ergreifen, die das Einreisen solcher Täter verhindert.

    Antworten

    • Christiane Kramer via Facebook

      |

      würde man hier Seitens der Politik was gegen tun wollen, wäre das schon längst passiert!!!

      Antworten

    • Bine Pröbe via Facebook

      |

      Ach Herr Brune, Sie wissen doch, das sind alles „Einzelfälle“ und wenn die Medien über solche Fälle berichten, ist das nur „hetze“
      *räusper*

      Antworten

  • Markus Turk via Facebook

    |

    Das sind unsere hoch qualifizierten Arbeiter aus dem Ausland 😁

    Antworten

Kommentieren