Rundblick-Unna » Schwerverletzter nach Gewaltausbruch am Kamener Bahnhof: Zeugen gesucht

Schwerverletzter nach Gewaltausbruch am Kamener Bahnhof: Zeugen gesucht

„Die Kamener Feuerwehr entfernte die Blutlache auf dem Bahnsteig“: Originalzitat aus dem eben veröffentlichten Polizeibericht über einen Gewaltausbruch am Bahnhof Kamen am frühen Sonntagmorgen. Ein Mann wurde leicht, einer schwer verletzt. Die Folge einer wenig netten, aber letztlich harmlosen Bemerkung über die Figur zweier Frauen.

Gegen drei Uhr früh am Sonntag wurde die Polizei zum Bahnhof Kamen gerufen: Zeugen berichteten, eine Person sei auf die Gleise geschubst worden. Die Ermittlungen ergaben Folgendes: Ein 53jähriger Kamener hatte sich offenbar zuvor abfällig über die Figur zweier Frauen geäußert, die am Bahnsteig standen. Das hätte er besser gelassen. Unverzüglich wurden der Kamener sowie sein 59jähriger Begleiter von zwei unbekannten Tätern – offenbar die Begleiter der beiden Frauen – angegriffen. Die Männer schlugen auf die beiden Kamener ein und schubsten sie ins Gleisbett. Der 53jährige Kamener wurde dabei leicht verletzt.

Schlimmer erging es seinem Begleiter: Dieser stürzte mit dem Kopf auf die Schienen und zog sich eine stark blutende, ca. 10 cm lange Platzwunde zu. Wartende Bahngäste halfen dem Verletzten aus dem Gleisbett und kümmerten sich um seine Erstversorgung. Mit einem Rettungswagen wurde der 59-Jährige ins Krankenhaus gebracht. „Die Kamener Feuerwehr“, heißt es abschließend im Polizeibericht, „entfernte die Blutlache auf dem Bahnsteig.“ Was viel über die Schwere der Verletzung aussagt.

Gesucht werden nun die beiden aggressiven Täter. Es soll sich um zwei Männer arabischer Herkunft handeln. Größe ca. 175 cm, dunkle Haare, bekleidet mit schwarzen Lederjacken. Vermutlich flüchteten sie zu Fuß über den Bahnsteig Fahrtrichtung Dortmund Richtung Westen.

Die Polizei bittet nun Zeugen, die sich in der Nacht zu Sonntag, 19.10.2014 gegen 03:10 Uhr am Bahnsteig in Kamen aufgehalten haben, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise nimmt die Polizei in Kamen unter der Rufnummer 02307/921-3220 oder 921-0 entgegen.

Kommentieren