Rundblick-Unna » Schwerer Unfall auf A44-Talbrücke – Mehrere Lkw in Flammen – 1,5 Mio. Euro Schaden

Schwerer Unfall auf A44-Talbrücke – Mehrere Lkw in Flammen – 1,5 Mio. Euro Schaden

Schwerer Auffahrunfall gestern Abend (3. April ) auf der A 44 bei Soest. Auf der Talbrücke „Pöppelsche“ krachte in Fahrtrichtung Kassel ein Laster ungebremst in ein Stauende. 2 Menschen wurden verletzt, mehrere LKW fingen Feuer, der Sachschaden geht in die Millionen.

Das Unglück passierte um 20.42 Uhr: Ein 37-jähriger Lkw-Fahrer aus Lüdenscheid achtete auf der Talbrücke zu spät auf das Stauende und prallte ungebremst auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurden 2 vor ihm stehende LKW aufeinander geschoben. 2 weitere LKW wurden durch umherfliegende Trümmerteile beschädigt.

Der LKW des 37-Jährigen hatte Farben und Lacke als Ladung und fing wenig später Feuer. Die Flammen griffen auf die beiden davor stehenden Fahrzeuge über.

Ein Rettungswagen brachte den 37-Jährigen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Ein 49-jähriger Fahrer aus Großalmerode kam mit Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.

Wegen der starken Rauchentwicklung und für die nötigen Lösch – und Rettungsarbeiten wurde die A44 zwischen Geseke und AS Erwitte / Anröchte von 21.11 bis 1.42 Uhr kommplett gesperrt. Der Verkehr wurde unter Begleitung der Autobahnpolizei abgeleitet bzw. zurückgeführt. Da die Statik der Talbrücke durch einen Sachverständigen überprüft werden muss, bleibt die Richtungsfahrbahn Kassel bis auf weiteres in diesem Bereich gesperrt.

Den Sachschaden schätzt die Polizei momentan auf circa 1,5 Millionen Euro.

Kommentare (2)

  • Helmut Brune

    |

    Meine Güte, das ist Schlimm! Gute Besserung den Verletzten.

    Antworten

  • Redaktion Rundblick-Unna.de

    |

    UPDATE Dienstagabend:

    Die Fahrbahn in Richtung Kassel musste vollständig gesperrt werden.

    Seit ca. 17:15 Uhr ist der linke der beiden vorhandenen Fahrstreifen wieder für den Verkehr freigegeben. Die Sperrung des rechten Fahrstreifens bleibt bis auf weiteres bestehen.

    Antworten

Kommentieren