Rundblick-Unna » Schweizer BVB-Fans gegen Nordafrikaner: Wilde Prügelei am Bahnhofsausgang DO

Schweizer BVB-Fans gegen Nordafrikaner: Wilde Prügelei am Bahnhofsausgang DO

Beleidigungen eskalierten – die Fäuste flogen. Am Nordausgang des Dortmunder Hauptbahnhofs gerieten am Samstagabend Schweizer  BVB-Fans mit Nordafrikanern aneinander. Die beiden Gruppen lieferten sich laut Zeugenaussagen eine „wilde Prügelei“, nachdem die Schweizer (29 bis 34 Jahre alt) von den Nordafrikanern beleidigt wurden, wie sie aussagten. Daraufhin hätte sich eine Schlägerei entwickelt hätte.

Nachdem zwei Sicherheitsdienstmitarbeiter der Bahn auf die Auseinandersetzung aufmerksam wurden und die Männer trennten, flüchteten die Afrikaner aus dem Bahnhof.

In der anschließenden „aufgeheizten“ Stimmung soll es später zur Auseinandersetzung zwischen einem 30-jährigen Schweizer und einer 30-jährigen Sicherheitsdienstmitarbeiterin gekommen sein. Nach Angaben des 30-Jährigen wurde dieser dabei durch einen Schlagstock am Kopf verletzt.

Vor Ort mussten zahlreiche Einsatzkräfte der Bundespolizei die Situation beruhigen. Eine ärztliche Behandlung seiner Verletzung am Kopf lehnte der 30-Jährige ab. Wie genau sich die Auseinandersetzung ereignet hat, müssen nun weitere Ermittlungen und Zeugenvernehmungen ergeben.

Eine Fahndung nach der Gruppe Nordafrikaner im Bahnhofsumfeld verlief ergebnislos.

Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein. Die Ermittlungen dauern an.

Kommentieren