Rundblick-Unna » Schulen ohne Rassismus treffen sich

Schulen ohne Rassismus treffen sich

320 Schüler aus sechs Schulen in Unna nahmen im Juni am Sternlauf der Schulen gegen Rassismus und Gewalt in Unna teil. Foto: Dennis Treu

320 Schüler aus sechs Schulen in Unna nahmen im Juni am Sternlauf der Schulen gegen Rassismus und Gewalt in Unna teil. Foto: Dennis Treu

20 zertifizierte „Schulen ohne Rassismus – Schulen mit Courage“ gibt es im Kreis Unna. Als Plattform für den Gedankenaustausch und die Planung neuer Projekte dienen regelmäßige Regionaltreffen.

Die nächste findet am Donnerstag, 12. Dezember im Kreishaus Unna statt. Die Veranstaltung wird vom Kommunalen Integrationszentrum für den Kreis Unna organisiert und begleitet. Eingeladen sind die Kontaktpartner der zertifizierten Schulen und natürlich die Schüler. Das Treffen am 12. Dezember dauert von 16 bis 18.30 Uhr und findet im Sitzungstrakt im Kreishaus Unna, Friedrich-Ebert-Straße 17 statt.

Erinnerungskultur und Antisemitismus

Das Thema des Tages lautet „Erinnerungskultur und Antisemitismus“. Als Referenten und Gesprächspartner mit dabei sein werden Vertreter vom Bildungszentrum Vogelsang, der Erinnerungs- und Gedenkstätte Wewelsburg, dem Bielefelder Verein für demokratisches Handeln e.V., der DGB-Jugend, der jüdischen Gemeinde „haKochaw“ für den Kreis Unna und dem „Fernsehen für Alle“. Bei dem Regionaltreffen haben die heimischen „Schulen ohne Rassismus – Schulen mit Courage“ außerdem Gelegenheit, ihre eigenen Projekte an Stelltafeln oder Infotischen zu präsentieren und sich im Gespräch „von Schule zu Schule“ Anregungen für neue Aktivitäten zu holen. Die Schulen wurden bereits vom Kommunalen Integrationszentrum für den Kreis Unna eingeladen.

Rückfragen beantwortet beim Kommunalen Integrationszentrum Sevgi Kahraman-Brust, Tel 0 23 07 /9 24 88 74, Fax: 0 23 07 /9 24 88 – 88, E-Mail: sevgi.kahraman@kreis-unna.de.

Kommentieren