Rundblick-Unna » Schrumpf-Kreisel schafft Ehrenplatz in die Ratseröffnungsrede

Schrumpf-Kreisel schafft Ehrenplatz in die Ratseröffnungsrede

Neu gewähltes Stadtparlament trat am Nachmittag zur konstituierenden Sitzung zusammen – Ehrenringe für Gerda Wieczorek und Klaus Tibbe.

„… ob es die Finanzen sind, die uns beschäftigen.. ob es Kreisel sind, die wir verengen oder erweitern…“ – Der kürzlich auf eine Spur verengte Kreishaus-Kreisel scheint Bürgermeister Werner Kolter irgendwie doch intensiv zu beschäftigen, jedenfalls räumte er ihm einen Ehrenplatz in seiner Eröffnungsrede zur konstituierenden Sitzung des neuen Rates an.

Überfüllung herrschte am Nachmittag im Ratssaal, als das neue Stadtparlament unter großem Zuschauerinteresse zu seiner feierlichen Einstandssitzung zusammentrat. Zuvor war hinter dem Rathaus ein offizieller Fototermin angesagt gewesen, was erklärte, dass nahezu alle 52 neuen Ratsvertreterinnen und -vertreter in festlichem Zwirn erschienen – die Damen in schicken Sommerkleidern oder Kostümen, die Herren in Schlips und Kragen.
Den eigentlichen Sachfragen war in der konstituierende Sitzung traditionell der Vereidigung der neuen und der Verabschiedung ausscheidender Ratsmitglieder vorgeschaltet. Zur Vereidigung drückte der Bürgermeister, die Reihen abschreitend, jedem Ratsvertreter einzeln die Hand, welcher dabei laut die kurze Vereidigungsformel sprach. Zuvor schon leise Abschiedsstimmung. Mit jeweils einem Blumenstrauß, einer Urkunde und persönlichen Dankesworten entließ Kolter zuerst ausscheidenden Peter Glowalla (SPD) – „für ihn hat die Liste nicht gezogen, er ist aber noch jung genug, um vielleicht noch einen weiteren Anlauf zu wagen.“ Neben Günther Schmidt und Ilona Ebbers (Kolter: „Achten Sie auf Ihre Fraktion“ – die FDP war gemeint, Gelächter quittierte den launigen Ratschlag) nahm auch Margarethe Strathoff ihren Abschiedsblumenstrauß und die Entlassungsurkunde entgegen – der engagierten SPD-Jugendpolitikerin widmete der Bürgermeister einen besonders nachdrücklichen Dank, dem lauter Beifall folgte. Auch Margarethe Strathoff nahm Kolters Überzeugung mit: Man sieht sich wieder.

Zwei ganz besondere Ehrungen konnte Werner Kolter bei seiner – möglicherweise letzten – Ratseröffnung noch vornehmen: Gerda Wieczorek (CDU) war, Klaus Tibbe (SPD-Ratsherr und Ortsvorsteher von Hemmerde) ist seit enormen 20 Jahren im Unnaer Rat engagiert. Beiden überreichte der Bürgermeister „als Zeichen des großen Respektes der Stadt vor Ihrem Einsatz und als Dank“ den goldenen Ehrenring der Stadt Unna. „Tragen Sie ihn mit Würde!“ (Silvia Rinke)

DSC_1456

Kommentieren