Rundblick-Unna » Schock für Familie auf A44: Skoda rast plötzlich aufs Auto zu – Noch Riesenglück im Unglück

Schock für Familie auf A44: Skoda rast plötzlich aufs Auto zu – Noch Riesenglück im Unglück

Plötzlich raste von rechts ein Skoda auf das mit 5 Personen besetzte Familienauto zu – mit Riesenglück ging dieser Unfall am Pfingstmontag auf der A 44 bei Unna noch halbwegs glimpflich für alle Beteiligten aus. Wir  berichteten kurz bereits aktuell über den Unfall, der eine Vollsperrung nach sich zog, hier nun die Zusammenfassung vom heutigen Vormittag durch die Polizei Dortmund.

Demnach war ein 44-jähriger Skoda-Fahrer aus Lippstadt für den Crash verantwortlich. Er verlor gegen 17.30 Uhr auf der A 44 in Richtung Dortmund Höhe Lüner Grund die Kontrolle über sein Fahrzeug, es  kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen voll besetzten Ford.

Dessen Fahrer, ein ebenfalls 44-Jähriger aus Velbert, war mit seiner Familie auf dem rechten Fahrstreifen unterwegs. Plötzlich bemerkte die Ehefrau auf dem Beifahrersitz, dass aus Richtung des Grünstreifens der Skoda auf sie zuraste. Sie konnte noch kurz erschrocken warnen, da krachte der Skoda bereits in die rechte Seite ihres Fahrzeugs. Dadurch drehte sich der Familienwagen mehrmals, überschlug sich und kam im Grünstreifen zum Stehen.

Der Skoda-Fahrer aus Lippstadt machte in seiner ersten Aussage Erinnerungslücken geltend. Er könne sich nur noch daran erinnern, dass er auf dem linken Fahrstreifen gefahren sei. Er selbst blieb unverletzt. Die 5 köpfige Familie wurde mit Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Nach derzeitigem Informationsstand verletzten sich alle Insassen glücklicherweise nur leicht.

Den Sachschaden schätzt die Polizei auf circa 20.000 Euro.

Über die Unfallursache wird weiter ermittelt.

Kommentieren