Rundblick-Unna » Schluss mit Staus am Freischütz – 4spuriger Ausbau der B236 in Schwerte soll jetzt starten

Schluss mit Staus am Freischütz – 4spuriger Ausbau der B236 in Schwerte soll jetzt starten

Auf 4 Spuren soll die vielbefahrene B 236 zwischen der A1-Anschlussstelle Schwerte und dem Tunnel Berghofen ausgebaut werden. Im Sommer soll es damit nun losgehen, teilen die heimischen Bundestagsabgeordneten Hubert Hüppe (CDU) und Oliver Kaczmarek (SPD) mit. Bundesverkehrsminister Dobrindt habe die Baufreigabe für den seit langem geplanten Ausbau erteilt.

26 Millionen Euro will der Bund auf der 1,7 km langen Strecke ausgeben. Die Bauzeit wird mit ca. 3 Jahren kalkuliert.

„Nach über 10 Jahren können wir endlich verkünden, dass der überfällige Ausbau der B236 noch diesen Sommer beginnen wird“, freut sich Oliver Kaczmarek auf seinem Webblog. „Nach der Fertigstellung im Sommer 2020 werden die Staus rund um den Freischütz und die Hörder Straße der Vergangenheit angehören.“

 

Er hatte sich dafür eingesetzt, dass der Ausbau der B236 zwischen der Stadtgrenze Dortmund/Schwerte und der BAB 1 Anschlussstelle Schwerte in den Bundesverkehrswegeplan 2030 aufgenommen wurde. Da das Projekt als „laufendes und fest disponiertes Projekt“ eingestuft wurde, stand einer Realisierung nur noch der Planfeststellungsbeschluss im Weg.

Foto: DEGES NRW

Kommentieren