Rundblick-Unna » Schläge, Tritte: Brutaler Gewaltausbruch junger Mädchen im Hauptbahnhof DO

Schläge, Tritte: Brutaler Gewaltausbruch junger Mädchen im Hauptbahnhof DO

Sie schlugen und traten blindwütig zu dritt auf die am Boden Liegende ein. Zu einem erschreckenden Gewaltausbruch junger Mädchen musste am Montagabend die Bundespolizei im Dortmunder Hauptbahnhof hinzueilen. Die Haupttäterin ist gerade mal 15.

Wie die Pressestelle der Bundespolizei schildert, geriet gegen 21:15 Uhr eine 16-jährige Dortmunderin mit einem 15-jährigen Mädchen aus Bochum in Streit. Die zwei schrien sich an, immer lauter, die Jüngere schlug der 16 Jährigen dann ins Gesicht – und zwar mit derartiger Wucht, dass die Ältere hinstürzte.

Auf die am Boden Liegende trat die Bochumerin dann weiterhin blindwütig ein, zusammen mit ihren Begleiterinnen (21 und ebenfalls 15). Die 16 jährige Dortmunderin bezog Tritte gegen den Körper und auch den Kopf.

Erschreckte Zeugen beobachteten die Gewalttat und alarmierten die Bundespolizei. Diese erwischte das gewaltbereite Mädchentrio und brachte es zur Wache. Dort kam raus, dass die 15-jährige Bochumerin zur Ingewahrsamnahme ausgeschrieben war. Weil die Mutter ihre Tochter nicht in Dortmund abholen konnte, musste sie die Nacht in einer Jugendschutzeinrichtung verbringen.

Gegen alle 3 Mädchen wurde ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Worum es in dem Streit genau ging, müssen nun weitere Ermittlungen ergeben.

Kommentare (1)

  • Helmut Brune

    |

    In dem Alter schon so Gewalttätig, ich fasse es nicht.

    Antworten

Kommentieren