Rundblick-Unna » Schilda-Posse in Hamm: Polizei überprüft Knöllchen-Rückzahlung an zwei Dutzend Autofahrer

Schilda-Posse in Hamm: Polizei überprüft Knöllchen-Rückzahlung an zwei Dutzend Autofahrer

Mal ein possierlicher Fall zum Zankthema Blitzer. Die Polizei in Hamm überprüft aufgrund einer Schilda-Posse derzeit die Rückzahlung von Verwarnungs- und Bußgeldern an 25 Autofahrer überprüft. Sie alle waren – vermeintlich – zu schnell gefahren und hatten deshalb Knöllchen und sogar Anzeigen verpasst bekommen.

Der Fall wart allerdings alles andere als eindeutig. Alle 25 betroffenen Fahrer und Fahrerinnen waren Mitte Oktober auf der Straße An der Lohschule geblitzt worden. Der Messpunkt lag außerhalb der geschlossenen Ortschaft an einem Tempolimit-Schild, das vorgab: In Richtung Osttünnen höchstens 50 km/h.

Nun stellte sich aber heraus, dass das überwachte 50 km/h-Verkehrszeichen zwei Meter vor dem Ortsausgangsschild stand – dadurch war die Begrenzung nach dem Ende der geschlossenen Ortschaft rechtlich sofort wieder aufgehoben. Man durfte bergab 100 km/h schnell fahren und nicht nur halb so schnell.

Aufgrund dieses Irrtums, den die Hammer Polizei selber einräumt, bekamen die ahnungslosen „Raser wider Willen“ 21 Verwarnungsgelder und sogar vier Anzeigen verpasst. Lediglich Führerscheine wurden keine einkassiert.

Das Tempo-50-Schild ist mittlerweile von seinem sinnlosen Standort versetzt worden und steht jetzt klar und deutlich sichtbar hinter dem Ortsausgangsschild. Seit dem 3. August 2011 befand es sich an der alten – zweckfreien – Stelle. Doch war der Unfug bis dato niemandem aufgefallen, „da es dort vorher keine Geschwindigkeitskontrollen gab“, berichtet die Polizei.

Ins Rollen gebracht hatte die Angelegenheit der Hinweis eines Bürgers. Die Polizei wird nun vor und nach ihren Geschwindigkeitskontrollen die Beschilderung noch gründlicher überprüfen, um ein solches Versehen zukünftig auszuschließen.

Die Kollegen bei der Kreispolizeibehörde Unna werden diese Gründlichkeit gewiss ebenfalls an den Tag legen. Im Zweifel – sollte jemandem sein Knöllchen tatsächlich komisch/ungerecht/wie auch immer vorkommen: Vorsorglich Einspruch zu erheben kann nie schaden.

Kommentieren