Rundblick-Unna » Rumänische Bande in (weißen) Transportern in Königsborn festgenommen: Tonnenweise Metall gestohlen – Alle 9 in U-Haft

Rumänische Bande in (weißen) Transportern in Königsborn festgenommen: Tonnenweise Metall gestohlen – Alle 9 in U-Haft

Tonnenweise Metall hatten die Transporter geladen – fertig zum Abtransport. Der Polizei ist am Mittwoch ein Schlag gegen die organisierte Bandenkriminalität gelungen – und zwar mitten in Königsborn. Seit gestern sitzen neun Tatverdächtige in Untersuchungshaft, alle Rumänen im Alter von 20 bis 40 Jahren.

Der Polizei fielen am Mittwoch mehrere verdächtige Fahrzeuge mit ausländischen Kennzeichen im Bereich der Schmelzerstraße auf. Vier Fahrzeuge wurden angehalten und überprüft. Auf den Ladeflächen türmten sich mehrere Tonnen Metall – zuvor gestohlen bei einem Einbruch auf einem Firmengelände an der Formerstraße.

Neun Männer saßen insgesamt in den vier Fahrzeugen, alle wurden vorläufig festgenommen. Es handelte sich um Rumänen im Alter von 20 bis 40 Jahren, die nur zum Teil einen Wohnsitz in Deutschland vorweisen konnten. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Dortmund wurden alle neun Tatverdächtigen am Donnerstagnachmittag dem Amtsgericht Unna vorgeführt und sitzen jetzt in U-Haft.

Die vier Fahrzeuge wurden sichergestellt: Auffällig waren dabei ein weißer VW Bus, ein blauer Ford Transit und ein weißer Ford Galaxy. Die weiteren Ermittlungen im Zusammenhang mit dem Einbruch dauern noch an.

Wer hat verdächtige Wahrnehmungen mit den genannten Fahrzeugen im Bereich des Industriegebietes gemacht, die auf ein mögliches Auskundschaften eines Tatortes schließen lassen könnten? Hinweise bitte an die Polizei in Unna unter der Rufnummer 02303 921 3120 oder 921 0.

Kommentare (36)

  • Helmut Brune

    |

    Ich mag diese Erfolgsmeldungen der Polizei.

    Antworten

  • Sylvia Klein via Facebook

    |

    Das sind doch unsere sogenannte Fach Kräfte aus dem Ausland

    Antworten

  • Anna

    |

    Richtlinie 12.1 – Berichterstattung über Straftaten
    In der Berichterstattung über Straftaten wird die Zugehörigkeit der Verdächtigen oder Täter zu religiösen, ethnischen oder anderen Minderheiten nur dann erwähnt, wenn für das Verständnis des berichteten Vorgangs ein begründbarer Sachbezug besteht.
    http://www.presserat.de/pressekodex/pressekodex/#panel-ziffer_12____diskriminierungen

    Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      Da die Ermittlungen und Fahndungen in diesem Fall weiterlaufen und weitere Zeugen gesucht werden, haben wir die Angabe der Nationalität aus der öffentlich einsehbaren Polizeimeldung im Presseportal der KPU übernommen.

      Antworten

    • Fürst enau

      |

      …und wieder so ein Gutmensch!

      Antworten

    • Fürst enau

      |

      Hallo Gutmensch,
      die Begründung ergibt sich m.E. eben aus dem Sachbezug.

      Antworten

  • Alex Brandt via Facebook

    |

    Danke für diese tolle Richtlinie.Ich freue mich so…

    Antworten

  • Hanno

    |

    Ich will es aber unzensiert wissen

    Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      Wir sehen grundsätzlich wenig Sinn darin, Einzelheiten aus Polizeimeldungen zurückzuhalten, wenn diese ohnehin in öffentlichen Portalen einsehbar sind.

      Antworten

  • Manuela Soete via Facebook

    |

    Diese weißen Transporter mit rumänischen Kennzeichen habe ich schon öfters auch bei uns in Dortmund gesichtet und auch der Polizei gemeldet. Sie fahren sehr auffällig im Schrittempo bei uns durch die Straßen…

    Antworten

  • Ralf

    |

    Was soll diese Richtlinie? Sie schützt doch nur diejenigen, die glauben, unseren Staat und deren Bürger in jeder Hinsicht anonym abzocken, betrügen und bestehlen zu können. Wenn ich jetzt endlich weiß, dass rumänische Diebesbanden auf dem Rückweg vom Sozialamt noch schnell ein paar Wohnungen ausplündern, werde ich zukünftig besser auf osteuropäische Menschen in weißen Transportern aufpassen. Die neue deutsche Sozialromantik geht mir gehörig auf den Zeiger.

    Antworten

  • Cr Giovanni via Facebook

    |

    rumänen und Bulgaren haben noch gefällt in Deutschland

    Antworten

  • Timo Schulte via Facebook

    |

    Das macht mich glücklicher als „der Blitzermarathon war erfolgreich!“ ☺️

    Antworten

  • Vasile

    |

    Multumesc Anna, noi toti te iubesc!!

    Antworten

  • Hanno

    |

    Und wir Vasile lieben Rundblick für die klaren und offenen Worte.
    Und Anna Moralapostel hält sich hoffentlich selbst an den hohen moralischen Kodex mit dem sie hier winkt.
    Würden diese Leute gesetzestreu handeln, würde niemand über sie schreiben…und die Polizei könnte sich um andere Dinge kümmern…

    Antworten

  • Mark Chilla via Facebook

    |

  • Sandra Ko via Facebook

    |

    Ich habe sie letzte Woche Montag in Massen nähe sonnenschule gesehen weißer Transporter kennzeichnen BM

    Antworten

  • Nicole Lemke-Heinecke via Facebook

    |

    Aaaaach. …die wollen doch nur spielen

    Antworten

  • Andreea Cash via Facebook

    |

    Wie mich solche Pseudo-Aufklärende Nachrichten einfach nur noch aufregen! Es gibt jetzt wieder einen Haufen dummer Menschen, die durch die Gegend rennen und die Rumänen (und vllt auch Bulgaren, weil es ist ja leicht die beiden Nationen in einem Atemzug zu nennen) für alle möglichen Straftaten verantwortlich machen! Ja, genau… meine Familie und ich fahren auch den ganzen Tag im Transporter durch die Gegend um die reichen Deutschen abzuzocken… Wie war das nochmal mit der Armutsgrenze? Die Medien betreiben eine so unmenschliche Propaganda gegen gewisse Menschengruppen, dass es gar keinen Spaß mehr macht sich solche Nachrichten durchzulesen… Arme Welt! Und jetzt liebe Leute, die anscheinend zu viel Freizeit haben, seht euch nach Transportern um mit Rumänischen kennzeichen und geht der Polizei damit weiterhin auf dem Sack… Ich geh nämlich am Wochenende wieder mit der gesamten Rasselbande auf Tour

    Antworten

  • Julian Richly via Facebook

    |

    Haha bei uns haben die im Park das Eisen von den Parkbänken abgeschraubt in Gelsenkirchen .

    Antworten

  • Hanno

    |

    Andreea Cash, dann pass mal auf, dass Du und Deine Kinder nicht Opfer solcher Banden werdet…. nicht, dass Du dann noch Deine Meinung ändern musst.

    Dein Wort Propaganda widerspricht bestimmt Annas Moralkodex !

    Antworten

    • Andreea Cash via Facebook

      |

      Tschuldige Hanno, ich muss dazu sagen, dass ich mit meiner Familie nicht meine Kinder meine ( ich hab keine) sondern meine rumänischen Verwandten, da ich selber in Rumänien geboren wurde.

      Antworten

  • Jana Grothmann via Facebook

    |

    Ich hatte meine ich mittwoch auch nen weißen Transporter gesehen gehabt aus Rumänien bin an den vorbei gefahren konnte nur keinen erkennen

    Antworten

  • Heike Palm via Facebook

    |

    Ich habe heute einen weißen Transporter mit deutschem Kennzeichen gesehen, der langsam durch die Gartenvorstadt fuhr. Der Fahrer sah aber nicht rumänisch aus, ist das eine Meldung wert?

    Antworten

  • Petra Lambart via Facebook

    |

    Leute vorsichtig wenn ihr umzieht nehmt lieber eine andere Farbe vom Transporter

    Antworten

  • Tony Sa via Facebook

    |

    Den ganzen Moralaposteln wünsche ich, dass ihnen in Nacht- und Nebelaktionen die Regenrinnen abmontiert werden.

    Antworten

  • Heike Palm via Facebook

    |

    @ Tony Sa: wie definierst du denn Moralapostel? Sind das Leute die nicht auf jedes gängige Vorurteil aufspringen, sondern selbst denken? Oder sind das Leute, die es doof finden, anderen was Schlechtes zu wünschen, nur weil sie eine andere Meinung haben? Mir ist es prinzipiell egal ob mir Rumänen, Deutsche oder der Räuber Hotzenplotz die Regenrinne abmontiert. Und im Allgemeinen fragen Einbrecher auch vorher selten nach der Einstellung des Besitzers.

    Antworten

  • Daniela Dijkstra via Facebook

    |

    Ich bin froh.das die schon mal von der Straße sind. Weiter so

    Antworten

  • Jens Hawlitzky via Facebook

    |

    Rumänen? Hier in Unna?

    Antworten

  • Jens Hawlitzky via Facebook

    |

    Du solltest wissen wen ich zitiert habe. Sonst kommst du nicht aus Unna 😉

    Antworten

  • Ildi Bildi via Facebook

    |

    Warum wundert mich das nicht?! Ich hoffe,kriegen die nach Deutschland endgültig Einreiseverbot und alle weitere kriminelle ebenfalls!!!!

    Antworten

  • Sascha Krieg

    |

    Na dann muss mein Chef seine Firmenfahrzeuge ja auch Umlackieren! :)
    Hauptsache die haben jetzt welche, die geklaut haben,Nationalität ist dabei egal. Wobei se die abschieben können! 😀

    Antworten

Kommentieren