Rundblick-Unna » Festival "RuhrHOCHdeutsch" startet am 26. Juni

Festival "RuhrHOCHdeutsch" startet am 26. Juni

Jogis Mannschaft läuft bei RuhrHOCHdeutsch zu Hochform auf. Foto: Promo

Comedy und Kabarett bei RuhrHOCHdeutsch, da braucht es „högste Konzentration“ – auch vom Team Jogi . Foto: Promo

Können Frauen komisch sein? „Nein“, sagt Lioba Albus, „nur unfreiwillig“. Bei RuhrHOCHdeutsch, dem Kabarett- und Comedy-Sommer-Festival an der B1, greift Lioba Albus immer mittwochs zum Mikro. Und freut sich in diesem Jahr auf starke Frauen und ebensolche Auftritte.

Montags gibt’s zur Comedy immer auch ‚ne Currywurst, dienstags zu den Lachern vielleicht Lachs und einen Lafite, ab Juni zur Blödelei dann brasilianische Rhythmen und die Ballspiele.

Startschuss am 26. Juni im Spiegelzelt Dortmund

Der Sommer kann kommen, er könnte perfekt werden: Frauen, Fußball und furiose Abende im Spiegelzelt. Hier treffen sich vom 26. Juni bis zum 12. Oktober Künstler, Musiker, Comedians und Kabarettisten.

Wer in Deutschland je einen Saal gefüllt und in seinen Bann gezogen hat, ist bei den Sommerspielen an der Westfalenhalle dabei: An 110 Abenden bietet das Theater Fletch Bizzel Programm, bittet Stars und Sternchen, Newcomer, Aufsteiger, alte Hasen, „Rampensäue“ und Entdeckungen auf die Bühne. Längst habe sich RuhrHOCHdeutsch zu einer „Plattform fürs deutsche Kabarett“ entwickelt, sagt Horst Hanke-Lindemann, der künstlerische Leiter des Festivals, das im Kulturhauptstadtjahr 2010 für und in Dortmund erfunden wurde.

Busse, Beikircher, Richling, Heist, Bruno, Pfupaff, alle sind sie da

Eigentlich kommen alle, die in der Szene einen Namen haben oder als Talente gehandelt werden. Premiere im Zelt feiert diesmal Matthias Richling, zum ersten Mal bölkt „Hassknecht“ Hans-Joachim Heist die Besucher an. Busse, Beikircher und Schmickler sind da, Rogler, Pufpaff oder Dave Davis. Ein Heimspiel haben Bruno „Günna“ Knust, Ape & Feuerstein, Fritz Eckenga und irgendwie auch „Knacki“ Deuser. Der liefert nicht nur seine Soli ab, sondern stemmt bei RuhrHOCHdeutsch 2014 auch das „1. Deutsche Stand up-Festival“, ein neues Format. Weil der Erfinder von Nightwash (das Original kommt übrigens auch dreimal) immer noch an Live und nicht an Zielgruppen glaubt. Stand up präsentieren unter anderem Ingo Appelt, Lisa Feller, Torsten Sträter und Fatih Cevikkollu angesagt.

Das Spiegelzelt wird zum Treffpunkt des Comedy- und Kabarettfestivals. Foto: Promo

Das Spiegelzelt wird zum Treffpunkt des Comedy- und Kabarettfestivals. Foto: Promo

Und welch glückliche Fügung, dass deutsche Spaßvögel auch Brasilien im Blick haben.  Die FIFA WM im Spiegelzelt: Gregor Schnittker und Peter Großmann empfangen vor den Top-Spielen im Juli illustre Gäste aus der Welt des Fußballs wie Willi „Ente“ Lippens, Norbert Dickel, Alfred „Aki“ Schmidt. Danach ist Rudelgucken.

Gleiches gilt für die WM-Abende, wo Löw nicht kann, aber trotzdem „die Sportrevue wo au luschtig is“ läuft. Die Experten sind Fritz Eckenga als Jogi Löw, Peter Großmann als Jogi Löw, Matthias Bongard als Jogi Löw, Matthias Schubert als Jogi Löw, Uli Schlitzer als Jogi Löw, Peter Freiberg als Jogi Löw, Peter Krettek als Jogi Löw, Thomas Koch als Jogi Löw. Dirk Jöhle darf auch mal am Tisch sitzen – als Hansi Flick.

Der Vorverkauf für RuhrHOCHdeutsch startet am 1. März – überall da, wo es Karten gibt.

 

 

Kommentieren