Rundblick-Unna » Jon Knolle gibt mit Rolf Aldags Sieger-Rad Gas

Jon Knolle gibt mit Rolf Aldags Sieger-Rad Gas

Jon Knolle (M.) bekam das Rad von Rolf Aldag, RSV-Nachwuchsfahrer Vincent Sarad bekam ein Autogramm. Foto: RSV Unna

Jon Knolle (M.) bekam das Sieger-Rad vom ehemaligen Profi Rolf Aldag, RSV-Nachwuchsfahrer Vincent Sarad ein Autogramm. Foto: RSV Unna

Der RSV-Radsportler Jon Knolle (14) geht mit echtem Siegermaterial in die Bahnsaison: Der 191 Zentimeter große Schlaks darf mit dem letzten Bahnrad von Rolf Aldag auf die Piste gehen. Mit diesem Fahrrad hat Aldag 2005 das legendäre Dortmunder Sechs-Tagerennen – unter anderem mit Erik Zabel – gewonnen. Nun darf der Unnaer Nachwuchssportler mit dem Rad an den Start gehen.

Erst vor einem Jahr tauchte Knolle beim Training des RSV Unna auf. Und der sportliche Leiter Reinhold Böhm fühlte sich gleich 30 Jahre jünger: Damals moderierte er ein Radrennen in Ahlen und in der Schülerklasse fiel ihm ein Talent auf: Der junge Rolf Aldag gewann auch das Rennen. „Genauso schlaksig und blond wie Aldag sieht auch Jon Knolle aus“, sagt Reinhold Böhm. Und bei 1,91 Meter ist es schwer, ein entsprechend großes und qualitatives Bahnrad zu bekommen. Aber zum Glück gibt es Rolf Aldag.

Das Rad einer der erfolgreichsten Radrennfahrern Deutschlands

Rolf Aldag hörte davon und stellt dem Unnaer Talent sein letztes Bahnrad, mit dem er 2005 das Dortmunder 6-Tagerennen mit Erik Zabel gewann, zur Verfügung. So fährt Jon Knolle in diesem Winter auf dem Rad eines der erfolgreichsten Radsportler Deutschlands. Rolf Aldag, der zehn Mal die Tour de France fuhr, hier unter anderem das Bergtrikot trug, acht Mal das Dortmunder 6Tagerennen gewann, Deutscher Profi- und Amateurmeister war und beim RSV Unna drei Rennen, darunter die „Radnacht“ gewann, galt als einer der „tempohärtesten“ Fahrer im Profi-Radsport.

Rolf Aldag, der mit seiner Gattin Eva am Möhnesee in Delecke ein das Sportzentrum „Alte Schule“ betreibt, ist weiterhin als Radsport-Manager für das erfolgreiche „Omega Pharma Quickstep Team“ mit dem mehrmaligen Weltmeister Toni Martin tätig und möchte den Radsport-Nachwuchs mit seinen Erfahrungen und  Kontakten unterstützen. So wird der RSV bei dem nächsten Möhnesee Trainingslager auch bei den „Aldags“ eine Trainingseinheit absolvieren. Rolf Aldag übergibt Jon Knolle das wertvolle Bahnrad, der jüngste RSVer, Vincent Sarad, holte sich sein Autogramm von Rolf Aldag.

Kommentieren